graswurzelrevolution
227 märz 1998
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
aktion
>> 227 märz 1998

Auch in Gundremmingen: Wir stellen uns quer!

Öffentliche Ausrangiert-Aktion am AKW am 8. März / Demonstration am 15. März in Günzburg

Auch wenn die Aktionen in Gundremmingen immer im Schatten der Aktionen im Wendland, jetzt in Ahaus und in Neckarwestheim standen, so regte sich dennoch seit Jahren stetiger Widerstand gegen die Castor-Transporte. Nach dem Stopp der Transporte in die WAAs Sellafield und La Hague 'entsorgt' Gundremmingen jetzt nach Gorleben und Ahaus. Die Aktionen gehen weiter. (Red.)

Für den 8. März ist aus Anlaß des aktuell geplanten Castor-Transportes eine erneute 'Ausrangiert'-Aktion am Anschlußgleis des AKWs geplant. Zusammen mit dem Transport aus Neckarwestheim sollen auch drei Castor-Behälter aus Gundremmingen ins Zwischenlager nach Ahaus gebracht werden (vgl. S. 6/7).

Im Rundbrief der Mahnwache Gundremmingen vom Februar 98 heißt es: "Wenn wir viele sind und uns die Polizei nicht hindert, werden wir das Gleisbett unterhöhlen und so das Gleis unbenutzbar machen. Falls uns die Polizei (wie gewohnt) hindert und festnimmt, werden wir uns der Festnahme nicht entziehen, sondern dafür einstehen, daß der gewaltfreie Widerstand gegen die Entsorgungslüge gerechtfertigt ist."

Prozesse & Urteile

Wegen vorangegangener 'Ausrangiert'-Aktionen haben in letzter Zeit mehrere Prozesse stattgefunden. Das Landgericht Memmingen hat in II. Instanz am 12. Dezember 1997 Mitglieder der Mahnwache Gundremmingen zu Strafen zwischen 20 Tagessätzen und sechs Monaten Knast auf Bewährung verurteilt. Dabei ist aber zu berücksichtigen, daß die Haftstrafen (auf Bewährung) nur gegen Personen verhängt wurden, die bereits eine lange 'Karriere' von Aktionen Zivilen Ungehorsam hinter sich haben. Zur Einschätzung schreibt die Mahnwache: "Alle TeilnehmerInnen der Aktion sollten sich des hohen Bestrafungsrisikos bewußt sein: 'Ersttäter' müssen mit Geldstrafen von bis zu 40 Tagessätzen rechnen. Wer wegen gewaltfreiem Widerstand vorbestraft ist, muß mit einer Haftstrafe auf Bewährung rechnen. Und Richter Worm vom zuständigen Landgericht Memmingen drohte bei seinem letzten Urteil, er werde Leuten, die schon zweimal vorbestraft sind, für eine weitere Aktion mehr als 6 Monate ohne Bewährung geben."

Die erste öffentliche Schienendemontage fand in Gundremmingen am 27. September 1993 statt. Auf einer Länge von 30 Metern wurden die Gleise demontiert, wodurch ein Transport zur WAA Sellafield verhindert werden sollte. Leider waren die Reparaturtrupps so schnell bei der Arbeit, daß der Zug mit nur 9 Minuten Verspätung das AKW verlassen konnte.

Weitere 'Ausrangiert'-Aktionen fanden am 13. November 1995, am 3. März 1996 und am 28. April 1996 statt.

Die 'Tradition' der 'Ausrangiert'-Aktionen soll im Vorfeld des jetzt geplanten Transportes fortgesetzt werden. Dabei geht die Mahnwache Gundremmingen davon aus, daß dies wieder keine 'Massenaktion' wie in Neckarwestheim oder Ahaus werden wird. dennoch ist entschlossener gewaltfreier Widerstand auch in Gundremmingen notwendig.

Ausrangiert! am 8. März

Die Aktion am 8. März beginnt mit einem gemeinsamen Vesper um 10 Uhr auf dem Privatgleis des AKWs. Um 11 Uhr folgt - für die, die es wollen - ein Gottesdienst.

Von 12-13 Uhr teilen sich die TeilnehmerInnen in Bezugsgruppen auf, bevor schließlich um 13 Uhr mit dem Entfernen von Schottersteinen begonnen werden soll.

Abschluß der Aktion bildet eine Mahnwache vor dem AKW um 15 Uhr.

Vor dem Transport

Am Sonntag, den 15. März wird um 14 Uhr ab dem Bahnhof Günzburg eine Demonstration gegen den Castor-Transport stattfinden. Ab dem 20. März wird es eine Präsenz vor dem AKW und einen Blockadeversuch zwischen AKW und Bahnhof Offingen geben. Auf gutes Gelingen!

Andreas Speck
>> zurück zum inhaltsverzeichnis

Volltextsuche
Themen
Ausgaben

Artikel zum gleichen Thema

Anti-Atom-Herbstkonferenz in Hamburg
news & infos 13.10.2013

Internationales Anti-Atom-Sommercamp & Netzwerktreffen
news & infos 1.7.2012

Chorprobe statt Probebohrung
369 mai 2012

"Ein Ausstieg betrifft nicht nur die Atomkraftwerke"
368 april 2012

Atomtransporte quer durch die Welt
367 märz 2012

"Auf der Straße, auf der Schiene"

"Von Atomausstieg kann keine Rede sein"
365 januar 2012

Castor-Proteste ab dem 24. November 2011
news & infos 3.11.2011

"Ein Hasardeurspiel mit der Zukunft der Menschheit"
361 september 2011

Etappensieg

Neues von Kapital und Demokratie

"Wichtig ist der Druck der Straße"
360 sommer 2011

"verrückt und unrealistisch"

"Wunderreaktoren" sollen die Atomindustrie retten
359 mai 2011

Abschalten! Sofort!
news & infos 23.4.2011

Die Castoren bleiben länger zu Besuch
358 april 2011

Nachrichten-Dienste für die Atomindustrie
356 februar 2011

Ziviler Ungehorsam kennt keine Staatsgrenzen

Atomausstieg durch "Brückentechnologie"
354 dezember 2010

Anti-Atom-BEWEGUNG!
352 oktober 2010

Anti-Atom-Bewegung - wie hältst du's mit Parteien?
350 sommer 2010

"Wir brauchen eine Anti-Atom-Revolution"
349 mai 2010

Bisher schwerster Störfall in der Gronauer Urananreicherungsanlage

"Coole" Anti-Atom-Demo in Ahaus

"Wir sind hier nicht bei Barbara Salesch"
346 februar 2010

>> alle verwandten artikel





Kontakt

Mahnwache Gundremmingen
Carl-Kabat-Haus
Schulstraße 7
73557 Mutlangen
Tel.: 07171/74263
Fax: 07171/796384

 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net