graswurzelrevolution
239 mai 1999
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
beilage: nein zu bomben, krieg, vertreibung!
>> 239 mai 1999

Direkte gewaltfreie Aktionen gegen den Krieg

8. Mai Bonn, Hardthöhe / 19. Mai Calw, Kommando Spezialkräfte der Bundeswehr

Die Bundesrepublik Deutschland führt innerhalb der NATO 54 Jahre nach der Befreiung vom Nationalsozialismus (8. Mai) wieder einen Angriffskrieg von deutschem Boden aus. Dieser Krieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien soll den globalen Machtanspruch der NATO demonstrieren.

Die Leiden der Menschen im Kosovo werden mißbraucht, um den weiteren Krieg politisch durchsetzen zu können. Mit Krieg aber, das zeigt die bisherige brutale Dynamik seit Beginn der Bombardierungen, lassen sich solche Konflikte nicht beenden. Die Bombardierungen müssen sofort gestoppt werden. Es dürfen keine Bodentruppen entsandt werden. Alle Deserteure und Flüchtlinge müssen in der BRD uneingeschränkt politisches Asyl erhalten!

Der 8. Mai steht für uns nach wie vor für zwei Lehren aus dem Zweiten Weltkrieg: "Nie wieder Krieg!" und "Nie wieder Auschwitz!" Wir lassen nicht zu, daß beide Lehren heute gegeneinander ausgespielt werden. Deutsche Truppen haben zweimal in diesem Jahrhundert unsagbares Leid über viele Menschen gebracht. Die Konsequenz heißt: Kein neuer Krieg!

Am Samstag, den 8. Mai, werden wir eine Kundgebung und eine Blockade des Bundesverteidigungsministeriums in Bonn veranstalten. Auf der Hardthöhe wird dieser Krieg geplant. Am Mittwoch, 19. Mai, werden wir die Kaserne des Kommando Spezialkräfte der Bundeswehr in Calw/Baden-Württemberg blockieren. Dieses Kommando würde bei einem eventuellen Bodeneinsatz mit Beteiligung der Bundeswehr zu den ersten Einsatztruppen gehören.

Wer sich an den Blockaden beteiligt, muß damit rechnen, vorübergehend festgenommen und strafrechtlich verfolgt zu werden. Es ist uns wichtig, bei diesen Aktionen überlegt und übersichtlich zu handeln. Wir organisieren Einzelne in Bezugsgruppen und uns alle über SprecherInnenräte. Wir möchten auch Menschen die Teilnahme ermöglichen, die sich dem Risiko einer strafrechtlichen Verfolgung nicht aussetzen wollen. Alle KriegsgegnerInnen, die uns bei diesen Aktionen als UnterstützerInnen begleiten und dadurch ihre Solidarität bekunden, bringen uns dem Ziel, die Waffen auf allen Seiten zum Schweigen zu bringen, näher.

Es rufen auf aus dem Bundesweiten Aktionsbündnis "Stopp dem Krieg!":

Hermann Theisen, Moltkestr. 35, 69120 Heidelberg
Andreas Speck, Nikolausstr. 9, 26135 Oldenburg
Manfred Stenner, Bonner Talweg 211, 53129 Bonn
Elke Steven, Landgrafenstr. 47, 50931 Köln
Martin Singe, Lennéstr. 45, 53113 Bonn
Bernd Drücke, Breul 32, 48143 Münster
Julia Oelschläger, Vorarlberger Weg 8, 79111 Freiburg/Brsg.

>> zurück zum inhaltsverzeichnis

Volltextsuche
Themen
Ausgaben

Artikel zum gleichen Thema

Racak als zweites Gleiwitz?
258 april 2001

Befragung aller Bundestagsabgeordneten zu ihrem Abstimmungsverhalten zum Kosovo-Krieg
news & infos 3.4.2001

"Ich habe an der seinerzeitigen Beschlußfassung extra nicht teilgenommen..."
256 februar 2001

Rambouillet und andere Lügen
254 dezember 2000

Leserbrief: Die alte Leier: Persönliche Diskreditierung statt politischer Kritik
news & infos 13.10.2000

Geldstrafen und Gefängnis
245 januar 2000

Kosovo/a: Kein Frieden in Sicht
241 september 1999

Ihre "Neue Weltordnung" angreifen! Kampf der NATO-Kriegspolitik!
news & infos 2.7.1999

Nein zu Bomben, Krieg, Vertreibung!
news & infos 2.6.1999

Die gegenwärtigen Bombardierungen: Hinter der Rhetorik
news & infos 2.6.1999

Der "Siegfrieden" der NATO
240 sommer 1999

Alternativen zum Krieg - wie soll das Morden enden?

Warum gerade Jugoslawien/Kosovo?
239 mai 1999

Direkte gewaltfreie Aktionen gegen Krieg

Bundesweites Aktionsbündnis "Stopp dem Krieg!"

Der schleichende Übergang zu Bodentruppen

Krieg und Flüchtlingspolitik

Die neue Auschwitz-Lüge in der Kriegspropaganda der Bundesregierung

Medienpropaganda: Instrumentalisierung des Leides für den Krieg

Am Himmel die NATO, am Boden Milosevic
nein zu bomben, krieg, vertreibung! aktionszeitung nr. 2 (239 mai 1999)

Der Krieg der NATO

Die Bundeswehr im Angriffskrieg

Die NATO im Angriffskrieg

Frieden jetzt!

Belgrad und Pristina, 29.3.99

Männer führen Krieg!

UÇK: Ein Guerilla, die ihre Bevölkerung nicht schützen kann

Antikriegsbewegung in Jugoslawien

Mythologisierung des Kosovo und Demoralisierung der Menschen
nein zu bomben, krieg, vertreibung! aktionszeitung nr. 1 (238 april 1999)

Krieg im Kosovo/a - Glücksfall für die NATO?
236 februar 1999

Nationalismus & Militarismus als Gewinner

WRI-Erklärung zum Krieg im Kosovo/a
233 november 1998

Kosova darf kein zweites Bosnien werden!
227 märz 1998





Anmerkungen

Infos und genauere Anfahrtswege zu den Aktionen:

Graswurzelwerkstatt
Scharnhorststr. 6
50733 Köln


 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net