graswurzelrevolution
245 januar 2000
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
aktuelles
>> 245 januar 2000

Aufruf zur Solidarität mit überfallenem Steinmetz

Vor einigen Wochen wurde der jüdische Friedhof in Berlin Weissensee überfallen. Dabei sind über hundert Grabsteine zerstört worden.

Die Täter konnten nicht ermittelt werden. Einige Steinmetze erklärten sich daraufhin bereit, die Steine als Akt der Solidarität unentgeldlich zu reparieren. Die Presse berichtete darüber. Einer der Steinmetze erhielt danach telefonische Morddrohungen, die eindeutig rechtsextremistisch und antisemitisch motiviert waren. Anfang Dezember 1999 zerstörten Unbekannte die Werkstatt dieses Steinmetz. Es entstand ein Sachschaden von über 80 000 DM, der durch seine Versicherung nicht gedeckt ist.

In der Öffentlichkeit hat der Anschlag auf den Friedhof kaum Aufsehen erregt. Rechtsextrem motivierte Straftaten gehören besonders in den neuen Bundesländern inzwischen zum Alltag. Eine weit verbreitete Jugendkultur, die sich antihumaner, antisemitischer, rassistischer Bilder und Verhaltensweisen bedient, wird von vielen Erwachsenen geduldet oder sogar befürwortet.

Der Racheakt gegen den Steinmetz hat das Ziel, engagierte BürgerInnen einzuschüchtern. Wenn dies gelingt und Personen, die auf solche Weise existenziell bedroht sind, nicht offensiv unterstützt werden, dann werden Zivilcourage und Engagement immer mehr zur seltenen Ausnahme.

Wer sich durch sein Handeln für menschengerechte Grundwerte einsetzt, muss es in der Gewissheit tun können, selbst auch Solidarität durch die Gesellschaft erfahren zu können.

Die Amadeu Antonio Stiftung ruft deshalb zu einer Spendenaktion für den Steinmetz auf. Unter dem Stichwort "Steinmetz" sammelt die Stiftung Geld, um den entstanden Sachschaden an der Werkstatt wenigstens in Teilen zu ersetzen. Bitte beteiligen Sie sich an dieser Aktion. Der Betroffene braucht jetzt praktische Hilfe.

Isabel Lipthay
>> zurück zum inhaltsverzeichnis

Volltextsuche
Themen
Ausgaben




Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Initiativen für Zivilgesellschaft und demokratische Kultur
Chausseestrasse 29
10115 Berlin
Tel: +49-30-28 39 05 43
Fax: +49-30-238 43 03

Spenden

FGM-Konto der Amadeu Antonio Stiftung
Deutsche Bank Heppenheim
Konto-Nr.: 034059627
BLZ: 509 700 04
Stichwort: Steinmetz

Informationen

cviento@muenster.de
www.muenster.de/~cviento/index_s.html


 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net