graswurzelrevolution
265 januar 2002
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
aktuelles
>> 265 januar 2002

Preisausschreiben: Wer erkennt die Stasi-Kamera?

Nach den heutigen Überwachungsmöglichkeiten hätte sich die Stasi die Finger geleckt

Leipzig, den 07.12.2001. Preisausschreiben der AG Öffentliche Räume: Wer findet heraus, welche der gezeigten Kameras von der Staatssicherheit der DDR verwendet wurde?

Zugegeben: Die Stasi verfügte nicht über so hochentwickelte Videotechnik wie die heutigen Schnüffler; und sie hatte auch nicht solche Massen von Kameras im Einsatz, wie wir es von der heutigen Situation (auch und gerade in Leipzig) kennen. Aber - auch der DDR-Geheimdienst benutzte Videokameras, etwa um Demonstrationen oder alltägliches Straßengeschehen zu überwachen. Während gerade in atemberaubender Geschwindigkeit neue Gesetze zur Verschärfung von Überwachungsmaßnahmen durchgepeitscht wurden und werden, ist es doch eigentlich erfreulich, daß es Menschen gibt, die vor den Gefahren solcher warnen, wie die BetreiberInnen des Stasimuseums.

Sie versuchen daher, die Erinnerung an längst vergangene Zeiten wach zu halten. Daraus lässt sich wohl auch erklären, warum vor dem Leipziger Museum Runde Ecke die von der Staatssicherheit der DDR genutzten Überwachungskameras noch installiert sind. Als Parodie der Geschichte ist wohl zu werten, dass das Museum selbst von modernen Kameras (wieder) überwacht wird! Die Forderung der Menschen von ’89, die auf die Straße gingen, wird damit bewusst zur Farce. Aber nicht nur durch die Video-Überwachung im öffentlichen Raum wird versucht, ein normiertes Verhalten zu erzwingen. Mit den sogenannten Anti-Terror-Paketen von Innenminister Schily (vgl. GWR 264) steht zu befürchten, dass eine Totalerfassung der Bevölkerung bzw. einzelner Gruppen sowie ein massiver Einschnitt in die informationelle Selbstbestimmung der Menschen angestrebt wird. In dem Preisausschreiben soll nun aus einer Reihe von Kamerabildern eine besondere herausgefunden werden, die nämlich, die damals von der Staatssicherheit eingesetzt wurde. Auf unseren Webseiten http://www.nadir.org/camera werden u.a. die Überwachungskameras von Leipzig dokumentiert. Wir haben nun die Stasi-Kamera darunter gemischt. Die Preisfrage lautet daher, welche der vielen Kameras ist es? Unter den richtigen Antworten verlosen wir eine der legendären und eigentlich vergriffenen CDs gegen Überwachungswahn mit music mixed by DJ Rolex und DJ Booga, eine Kampagnen-CD zu Computersicherheit und Datenschutz und ein Kampagnen-T-Shirt!

Tim Herschel (Kampagne zur Rückgewinnung Öffentlicher Räume)
>> zurück zum inhaltsverzeichnis

Volltextsuche
Themen
Ausgaben

Artikel zum gleichen Thema

Preisausschreiben: Wer erkennt die Stasi-Kamera?

Freiheit stirbt mit Sicherheit
265 januar 2002

Der Otto-Katalog
264 dezember 2001

Gegen die organisierte Kriminalität!
227 märz 1998

Der Wahn der "Sicherheit"
222 oktober 1997






 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net