graswurzelrevolution
271 september 2002
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
keine wahl!
>> 271 september 2002

"Das kleinere Übel ist oft das Größere"

Editorial

So der Titel einer Polemik, die im September 1998 in einer anarchistischen Regionalzeitung erschienen ist. Die damals aufgestellten Prognosen haben sich bestätigt. Innenminister Schily hat die Menschen- und BürgerrInnenrechte vor allem von MigrantInnen und Flüchtlingen weiter beschnitten. Der autoritäre Staat wurde von rot-grün weiter ausgebaut, staatlicher und gesellschaftlicher Rassismus ist für "Nicht-Deutsche" immer noch Alltag. Kein Atomkraftwerk wurde abgeschaltet. Der "Ausstieg" ist keiner, sondern ein Deal mit der Atommafia. Vermutlich hätte auch jede andere Regierung eine weitere Militarisierung der Außenpolitik versucht durchzusetzen, aber keine Regierung wäre bei der Führung von drei Kriegen wohl innenpolitisch auf so wenig Widerstand gestoßen wie die SPD/Grüne-Koalition. Wer demonstriert schon gegen eine Regierung, die er oder sie selbst gewählt hat? Rot-Grün ist nicht zuletzt auch ein Projekt zur Integration einst staatskritischer Linker. Wahlen dienen der Manifestation eines Herrschaftssystems und als Ohnmachtsdokumentation für die Beherrschten. Wenn Wahlen zum Abbau von Herrschaftsstrukturen zu Gunsten einer gewaltfreien, herrschaftslosen Gesellschaft beitragen könnten, wären sie verboten.

Wir streben eine libertäre Perspektive anstelle der kapitalistisch-patriarchalischen Herrschaft an. Der Anlass der Wahlen kann in diesem Zusammenhang zur Aufklärung über die tatsächlichen Entscheidungs- und Herrschaftsstrukturen und zum Aufzeigen libertärer Alternativen genutzt werden. Ein bewusster Wahlboykott kann ein Schritt hin zu direkten Entscheidungsstrukturen sein. In diesem Sinne soll diese Aktionszeitung zur Diskussion anregen. Wir sind gespannt auf Eure Reaktionen und hoffen auf Eure Unterstützung.

Keine Macht für Niemand!

Bernard Bergér (GWR-Red.)
>> zurück zum inhaltsverzeichnis

Volltextsuche
Themen
Ausgaben

Artikel zum gleichen Thema

Ihr habt gewählt? Dann habt Ihr ihnen ja richtig Mut gemacht!

Ich bin nicht frei, ich kann nur wählen ... (Grüne)

Ich bin nicht frei, ich kann nur wählen ... (Merkel)
382 oktober 2013

Selbstbestimmung!
381 september 2013

Erinnerungswürdig!
380 sommer 2013

Nach der Bundestagswahl

Wahlen contra Demokratie
343 november 2009

Die Wahl und das atomisierte Individuum

"In der Bewegung liegt die Kraft" (Die Fantastischen Vier)
341 september 2009

Wahlfieber

Die fetten Jahre sind vorbei
301 sommer 2005

Wer nicht mehr weiter weiß, gründet einen Arbeitskreis...
289 mai 2004

Keine Wahl!
271 september 2002

"Das kleinere Übel ist oft das Größere"

Der Sprint der Grünen...

Radikale Kritik des Parteiensystems

Aktion Wahlboykott

Libertärer Föderalismus statt föderative Staatsverfassung

Die anarchistische Alternative
keine wahl! (271 september 2002)

Bilanz von vier Jahren rot-grüner Politik

Keine-Wahl-Kampagne
270 sommer 2002

Wählen? Wieso?
246 februar 2000

Libertäre "Wahl-Karten" zur Bundestagswahl 1998
news & infos 6.9.1998

Abgesang auf die Wahlurne
231 september 1998

Zeit der Lügen
226 februar 1998

Mehrheitsdiktatur und Konsensprinzip
210 sommer 1996





Wir vertreiben die Aktionszeitung gegen Vorkasse (bar, Scheck, Briefmarken) oder Einzugsermächtigung. Mindestabnahme: 20 Stück. Preise: 20 Ex.: 5 Euro, 50 Ex.: 10 Euro, 100 Ex.: 18 Euro, 200 Ex.: 30 Euro, 300 Ex.: 45 Euro, 500 Ex.: 75 Euro, 1000 Ex.: 140 Euro, plus Versandkosten.

GWR-Vertrieb
Birkenhecker Str. 1
D-53947 Nettersheim
Tel.: 02440/959-250
Fax: 02440/959-351
abo@graswurzel.net


 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net