graswurzelrevolution
274 dezember 2002
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
das zerbrochene gewehr
>> 274 dezember 2002

Situation in den Armeen der ehemaligen Sowjetunion

Die große Unbeliebtheit des Militärdienstes in den ehemaligen Sowjetrepubliken hängt vor allem mit den schlechten (und sich weiter verschlimmernden) Zuständen in der Armee zusammen: Lebensmittelknappheit, verspätete Soldzahlungen, Krankheiten und die Verletzung elementarer Menschenrechte durch Offiziere gehören zum Alltag. Fortwährende Gefechte mit bewaffneten Rebellen in verschiedenen Gegenden stellen eine weitere Gefahr dar.

Diese Situation hat nicht nur zu einer hohen Selbstmordrate bei einfachen Soldaten geführt, sondern auch zu einer wachsenden Verbreitung verschiedener Methoden, sich der Wehrpflicht zu entziehen, zu denen neben Bestechung auch Wehrflucht und Desertion gehören.

>> zurück zum inhaltsverzeichnis
Volltextsuche
Themen
Ausgaben

Artikel zum gleichen Thema

Weder Krieg noch Frieden
283 november 2003

Das zerbrochene Gewehr - Editorial

"Demokratie" im Kaukasus und in Zentralasien?

Unbekanntes Menschenrecht

Ehrenliste der Gefangenen für den Frieden 2002

Auf der Suche nach dem Kaspischen Öl

Neues Gesetz zur Kriegsdienstverweigerung in Russland

Regionale Kontakte

CONCODOC

Situation in den Armeen der ehemaligen Sowjetunion

Impressum
das zerbrochene gewehr (274 dezember 2002)





 


 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net