graswurzelrevolution
338 april 2009
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
aktion
>> 338 april 2009

Anarchistischer Kongress in Berlin

Anarchismus im 21. Jahrhundert - Anarchie organisieren. 10.-13.4.2009 (Ostern)

Die Vorbereitung für den von der Anarchistischen Föderation Berlin und FreundInnen organisierten Kongress "Anarchismus im 21. Jahrhundert - Anarchie organisieren" (vgl. GWR 336) läuft weiter und der Besuch dürfte sich lohnen.

Inzwischen haben schon viele Personen spannende Vorträge angemeldet.

Themen und ReferentInnen des Anarchistischen Kongresses sind bisher:

  • Anarchismus im 21. Jahrhundert mit Gabriel Kuhn
  • Hausbesetzung - Wie geht das? mit Anarchia Dresden
  • Postanarchismus - Anarchistische Theorie (in) der Postmoderne mit Jürgen Mümken
  • Bildung & Schule mit den KinderRÄchTsZÄnkern
  • Was können AnarchistInnen und MarxistInnen voneinander lernen? mit Gerhard Hanloser
  • Zur Aktualität anarchistischer Theorie und Praxis sowie Anarchie und Strafe mit Rudolf Mühland
  • Die 5-Stunden-Woche und Eine anarchistisch orientierte Vereinssatzung mit Darwin Dante
  • Neuartige Revolution oder nur Lifestyle? über CrimethInc. mit Peter Seyferth
  • Beitragen statt Tauschen mit Christian Siefkes
  • Anarchismus und Sozialstaat mit Anne S.
  • Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Anarchismus und seiner Presse mit Bernd Drücke (Redaktion Graswurzelrevolution)
  • Anarchistische Bildung und Schulen sowie Anarchistisches Wirtschaften in mittelfristiger Zukunft mit der Colpo-Werkstatt
  • Soziale Bewegungen im globalisierten Kapitalismus mit Michael Wilk
  • Kritik alternativer Geldtheorien mit Nestor
  • Statuentheater und Unsichtbares Theater mit Günther Wagner
  • Kommunikation im Sinne der Anarchie mit Katja
  • Ist TINA tot? mit Wolf Wetzel
  • DIY- Anti Wahl Kampagne mit North Eastern Antifascists
  • Friedensunterricht mit Christoph

Zu den Themen Anarchafeminismus, Antimilitarismus und -nationalismus werden noch ReferentInnen gesucht.

Workshops

Im Wiki, das außer der Hauptseite frei bearbeitbar ist, sind bisher Workshops zu folgenden Themen angekündigt:

  • Anarchie und Sex
  • Anarchismus und Revolte
  • Perspektiven auf dem Land
  • Anarchopedia (& Wikipedia?)
  • Gewaltfreie Kommunikation
  • Autonome Rauschposition

Auch ein Treffen für Projekte und organisierte Gruppen und Föderationen und eine kleine anarchistische Medienmesse, zu der sich bisher sieben Verlage, zwei Vertriebe und eine Gruppe angekündigt haben, werden stattfinden.

Bisher stellen sich an anarchistische Organisationen wie die Carl-von-Ossietzky-Medaillenträger Anarchists Against the Wall mit Yossi Bartal und Graswurzelrevolution-Mitherausgeber Sebastian Kalicha, das Anarcha-feministische Camp im Sommer in Rumänien und das Forum deutschsprachiger Anarchistinnen und Anarchisten vor.

Am Freitagabend wird es ein Kleinkunstprogramm mit Gerd Dembowski, w.m. und Anarcho-Poetry von Blackbox geben.

Sonntagnacht wird ein Konzert mit Albino und The Last Minute und Teds n Grog in der Köpi stattfinden.

Der Kongress wird methodenanarchistisch organisiert. Neben den ausgearbeiteten Vorträgen, die der Wissensvermittlung dienen, wird der Open Space ein wichtiges Merkmal darstellen. Um die Workshops zum Austausch, zur Projekttätigkeit und zur Vernetzung, die daraus entstehen, nicht untergehen zu lassen, werden die vorbereiteten Vorträge gleichberechtigt angeboten und Zeitstruktur und Raumverteilung erst kurzfristig erfolgen, so dass es vor dem Kongress leider nicht möglich sein wird, sich schon einen Plan mit genauen Uhrzeiten zurechtzulegen.

Am Samstag werden zum späten Vormittag getrennte Geschlechterplena angepeilt, eins für Frauen, eins für Männer und eins für transidentische und queere Menschen.

Der Kongress beginnt am Freitag zur Mittagszeit, geht Samstags und Sonntags den ganzen Tag und wird am Montagvormittag mit Rückblick- und Ergebnisworkshops enden.

Für Frauen und zum Ausruhen wird während des gesamten Kongresses jeweils ein eigener Raum verfügbar sein.

Hilfe und Schlafplätze werden weiterhin benötigt. Die Teilnahme am Kongress ist frei, unverbindlich und kostenlos.

Es haben sich schon viele Menschen aus dem deutschsprachigen Raum angekündigt, so dass ein angenehmes soziales Event mit alten Bekannten und neuen Gesichtern zu erwarten ist.

Anarchistischer Kongress Vorbereitungsgruppe
>> zurück zum inhaltsverzeichnis

Volltextsuche
Themen
Ausgaben




Anmerkungen

Veranstaltungsort: Straße des 17. Juni 145, 10623 Berlin (Charlottenburg)

Links und weitere Infos: www.akongress.org
afb.blogsport.de

Anmelden bitte bei:
Akongress09@gmx.de


 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net