graswurzelrevolution
353 november 2010
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
aktion
>> 353 november 2010

Antikriegskongress

26. bis 28. November 2010, Technische Universität Berlin

Vom 26. bis 28.11. veranstaltet ein antimilitaristisches Bündnis aus unterschiedlichen Berliner Gruppen und Organisationen unter dem Motto "Frieden gibt's nur ohne Krieg" einen Antikriegskongress an der TU Berlin. Zum GWR 353-Redaktionsschluss stand noch nicht das endgültige Programm fest. Aber auch der vorläufige Programmentwurf (Stand: 23.11.) kann sich sehen lassen.

Zeitrahmen

Freitag

18:00 - 18:30: Begrüßung und Vorstellung des Programms
18:30 - 20:30: Podium: Afghanistan
20:30 - Frieder Wagner Film "Deadly Dust" über Uran-angereicherte Munition im Irak und Diskussion (mit dem Regisseur)

Samstag

10:00 - 12:00: Podium: Militarisierung der Außenpolitik
12:00 - 14:00: Workshopphase I
14:00 - 15:00: Pause
15:00 - 17:00: Podium: Militarisierung der Zivilgesellschaft
17:00 - 19:00: Workshopphase II
20:00 - Theaterstück "Die Verteidigung Deutschlands am Hindukusch" Berliner Compagnie

Sonntag

10:00-13:00: Podium/Diskussion: Zusammenführung und Ausblick
13:00-14-00: Feedback & Abschluss

Podien

Afghanistan

Martin Baraki: Wirtschaftsinteressen in Afghanistan
Jürgen Wagner: Afghanistan: Lackmustest für die NATO?
Von Bülow: Widerrechtlichkeit des Afghanistan-Einsatzes
Jürgen Rose: Afghanistankrieg - die doppelte Agenda
Christine Buchholz: zur aktuellen Lage in Afghanistan

Militarisierung der Außenpolitik

Lühr Henken: Nahost-Strategie der NATO
Ottfried Nassauer: Militärische Zukunftskonzepte und Technologie
Tobias Pflüger: militaristischer Umbau der EU
Sabine Schiffer: Antimuslimischer Rassismus und Frauenrechte als Kriegslegitimation
Christoph Hörstel: "Krieg gegen den Terrorismus"

Militarisierung der Zivilgesellschaft

Dietrich Schulze: Kampf für Zivilklauseln und gegen Rüstungsforschung
Schüler_innen von Klassenkampf Süd/West: Bundeswehrwerbung an Schulen
Sabine Schiffer: Rolle der Medien für die Kriegsakzeptanz
Rolf Gössner: Militärischer Heimatschutz. Neue Sicherheitsarchitektur für den alltäglichen Ausnahmezustand?

Ausblick: Wie weiter? Perspektiven für eine stärkere Antikriegsbewegung

Christian Ströbele: Parlamentarische Mehrheiten gegen den Krieg schaffen
Franziska Drohsel: Jugendorganisationen gegen den Krieg
Hanna Poddig: Strategien des politischen Aktivismus
Bernd Drücke: Perspektiven des libertären Antimilitarismus

Workshops

  • Lühr Henken/Nassauer: Nahoststrategie der NATO
  • Tobias Pflüger: EU-Militarisierung
  • Jürgen Wagner: Wirtschaftsinteressen und übergeordnete Motive
  • Hörstel: "Krieg gegen den Terrorismus"
  • Christine Buchholz: aktuelle Situation in Afghanistan
  • Matin Baraki: Deutschlands Interessen im Nahen Osten
  • von Bülow (angefragt): völkerrechtliche Aspekte des Afghanistan-Einsatzes
  • Dr. Behrooz Abdolvand: US Iran Politik: "No Options Are on the Table"
  • Nahed Samour, Iris Hefets: Israel/Palästina
  • Wikileaks-Mitglied (angefragt): über die Wikileaks-Dokumente zu Afghanistan
  • André Shepherd (angefragt): Erfahrungsbericht eines Irak-Deserteurs
  • Studi: Kampf für Zivilklauseln organisieren
  • Schüler_innen von Klassenkampf Süd/West: Wie Protest gegen BW an der Schule organisieren?
  • GEW: Was will die BW an der Schule? Warum Nachwuchswerbung?
  • Gössner: Militärischer Heimatschutz. Neue Sicherheitsarchitektur für den alltäglichen Ausnahmezustand?
  • Sabine Schiffer: Antimuslimischer Rassismus und Frauenrechte als Kriegslegitimation
  • Schiffer: Kriegsberichterstattung in den Medien
  • DFG-VK/Drohsel (Jusos): Rüstungsindustrie und ihre globalen Interessen
  • Poddig u. ALB: ziviler Ungehorsam als Strategie des Antimilitarismus
  • Werner Ruf: Der Krieg von morgen - Afrika im Visier der USA
  • Bernd Drücke: Perspektiven des libertären Antimilitarismus
  • Ricardo Cristof Remmert-Fontes (angefragt): Frontex, "Krieg gegen Menschen an Europas Grenzen"
  • Peter Klemm: 100% erneuerbare Energie ist ein Gebot der Friedenspolitik
  • Walter Magne Veliz, Erdcharta (angefragt): Boliviens Vorschlag für Frieden aus der tausendjährigen Erfahrung der Andenkultur und weitere in Planung

Außerdem: Info- & Büchertische; Fotoausstellung zu Afghanistan; Open Space für spontane Diskussionsrunden

Aktualisierte Infos: http://antikrieg.blogsport.de

>> zurück zum inhaltsverzeichnis

Volltextsuche
Themen
Ausgaben




 


 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net