graswurzelrevolution
362 oktober 2011
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
libertäre buchseiten
>> 362 oktober 2011

Hommage an Mumia Abu Jamal

Der berühmte politische Gefangene und sein Freiheitskampf

Willi Baer/Karl-Heinz Dellwo: Mumia Abu Jamal. Der Kampf gegen die Todesstrafe und für die Freiheit der politischen Gefangenen. Laika Verlag (Bibliothek des Widerstands Band 14), Hamburg 2011, ISBN 978-3-942281-84-3, 272 Seiten, 24,90 Euro

Mumia Abu Jamal ist einer der bekanntesten politischen Gefangenen der Welt und sitzt seit 1981 in der Todeszelle.

Dieser "schwarze Revolutionär im weißen Amerika", wie ihn Michael Schiffmann nannte (der gemeinsam mit Annette Schiffmann maßgeblich zur Entstehung dieses Buches beigetragen hat) ist zu einem Symbol geworden. Dazu hat nicht zuletzt seine schriftstellerische Tätigkeit beigetragen, die er in Haft fortsetzte.

Nun legt der Laika-Verlag ein neues Buch zu Mumia Abu Jamal vor. Vorweg sei gesagt, dass es ein qualitativ hochwertiges Mumia-Package ist: Hardcover, Fadenheftung, Hochglanzseiten, professionelles Layout mit umfangreichen Bildteilen und eine integrierte DVD mit drei Dokumentarfilmen. Nicht schlecht!

Neben Beiträgen von bekannten Persönlichkeiten wie Leonard Peltier (inhaftierter Aktivist des American Indian Movement, sozusagen das Native-American-Pendant zu Mumia Abu Jamal) oder Amy Goodman (Moderatorin von Democracy Now!), sind in diesem Band auch Texte und Interviews von Mumia selbst versammelt. Der Rahmen wurde etwas großzügiger gezogen, und so finden sich nicht nur Beiträge, die sich im engeren Sinne mit Mumia Abu Jamal beschäftigen, sondern z.B. auch welche zur Black Panther Party (der Mumia als Jugendlicher angehörte), zu MOVE (eine umstrittene links-primitivistische Gruppe von African Americans, mit der Mumia sympathisiert) (1) oder zu anderen politischen Gefangenen aus der Black-Power-Bewegung.

Die zusätzlich mitgelieferte DVD enthält die Filme Hinter diesen Mauern, Justice on Trial und In Prison My Whole Life. Über letztgenannten Film lässt sich streiten, denn die hemmungslose Selbstinszenierung von William Francome, der die Idee zu diesem Film hatte, hat das Potential, einem furchtbar auf die Nerven zu gehen (bezeichnenderweise bezieht sich der Titel des Filmes auch nicht auf das Leben von Mumia, sondern auf jenes von Francome). Inhaltlich fokussiert sich das Buch weniger auf die politischen Ansichten Mumia Abu Jamals oder die Details des nachweislich unfairen und rassistischen Verfahrens (in den Artikeln von Michael Schiffmann und Linn Washington werden derartige Details jedoch zusammengefasst), sondern kann eher als eine Hommage der Solidaritätsbewegung an Mumia Abu Jamal beschrieben werden. Diese hat aber dennoch den notwendigen Grad an Sachinformation zu bieten. Wer derartiges sucht, ist mit diesem Buch bestens bedient, wer sich eingehender über Mumias politische Ansichten informieren will, sollte auf ein anderes Buch zum Thema zurückgreifen.

Sebastian Kalicha
>> zurück zum inhaltsverzeichnis

Volltextsuche
Themen
Ausgaben

Artikel zum gleichen Thema

Unser Kampf ist noch nicht beendet
365 januar 2012

Todesstrafe gegen Mumia Abu-Jamal endgültig verhindert
news & infos 11.12.2011

Hommage an Mumia Abu Jamal
362 oktober 2011

Auf Messers Schneide
343 november 2009

Der 50. Geburtstag in der Todeszelle
288 april 2004

Ein Silberstreifen am Horizont?
266 februar 2002

MOVE far out?
246 februar 2000





Anmerkungen

(1) Martin Baxmeyer hat in der GWR 247 die Homophobie und die Anti-Abtreibungs-Politik der "esoterischen Glaubensgemeinschaft" MOVE kritisch analysiert: MOVE far out?, siehe: www.graswurzel.net/246/move.shtml

 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net