graswurzelrevolution
404 dezember 2015
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
editorial

Soziale Bewegungen schreiben Geschichte von unten

Liebe Leserinnen und Leser,

am 14. November 2015, unmittelbar nach den IS-Terroranschlägen in Paris, reagierte der bayrische Finanzminister und Seehofer-Kronprinz Markus Söder (CSU) per Twitter: "#ParisAttacks ändert alles. Wir dürfen keine illegale und unkontrollierte Zuwanderung zulassen". Anschließend blies der CSU-Politiker im Stil von AfD und PEGIDA weiter in sein rechtspopulistisches Horn: "Zwar sei nicht jeder Flüchtling ein IS-Terrorist, aber es sei naiv zu glauben, unter den Flüchtlingen befinde sich kein einziger 'Bürgerkrieger'" (SZ, 18.11.2015).

Geflüchtete aus Syrien sind zu einem großen Teil Deserteure und Kriegsdienstverweigerer (siehe Seite 9). Sie verweigern sich der Beteiligung am Krieg und sind vor dem Terror des "Islamischen Staates", der Assad-Diktatur und anderer in Syrien Krieg führender Staaten nach Europa geflohen. Dass nun gerade die Menschen auf der Flucht als Sündenböcke für die IS-Anschläge in Paris dienen sollen, ist skandalös und an Zynismus kaum zu überbieten. Wir fordern ein Bleiberecht für alle!

Es gibt kein "Flüchtlingsproblem", sondern ein Naziterror-Problem. Angesichts von über 600 (!) rassistischen Anschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte und deren BewohnerInnen seit Januar 2015 ist es unsere Aufgabe, uns überall den RassistInnen in den Weg zu stellen und uns mit den Geflüchteten zu solidarisieren. GWR-Autorin FriedA war im September und Oktober als Unterstützerin für Geflüchtete auf der Balkanroute aktiv. Ihr Bericht über die dabei gemachten Grenzerfahrungen (Seite 18f.) sei allen ans Herz gelegt.

Die GWR 404 hat mehrere Schwerpunkte

Angesichts der aktuellen Geschehnisse seit den Anschlägen in Paris nimmt die Berichterstattung aus Frankreich breiten Raum ein (S. 1, 10-12).

Der Indonesien-Schwerpunkt (S. 3-7) beleuchtet ein Thema, das in der eurozentrischen Welt bisher so gut wie unbekannt ist: Den Massenmord an bis zu drei Millionen Menschen in Indonesien vor 50 Jahren. Eine der Aufgaben der GWR ist es, Gegenöffentlichkeit herzustellen und soziale Bewegungsgeschichte von unten zu schreiben.

Ein weiterer Schwerpunkt dieser GWR ist deshalb die intensive Beschäftigung mit den Geschehnissen in der Türkei nach dem Massenmordanschlag in Ankara am 10.10.2015 und der Wahl (S. 1, 7-9).

Der Klimawandel und die bevorstehende Klimakonferenz in Paris (S. 13 ff.) sind das vierte Schwerpunktthema dieser GWR.

Aber das ist noch längst nicht alles. Gefangene für den Frieden, Studierendenbewegung in Chile, Anarchismusforschung, die Räumung der instandbesetzten Sonnenstraße in Münster, ein Interview mit den Punkrockern von Pascow, Buchbesprechungen und vieles mehr; die GWR 404 bietet einiges an Stoff, der zum Nachdenken und Handeln anregen kann.

Anarchie und Glück,

Bernd Drücke (GWR-Koordinationsredakteur)

Anmerkungen:

Auf Einladung der PEIRA-Stiftung habe ich am 8. November 2015 an der Humboldt-Universität Berlin über Anarchie referiert und diskutiert. Einen Mitschnitt der Veranstaltung findet Ihr unter: https://www.youtube.com/watch?v=rXMz5VjL3N8

Vom 14.11. bis 15.11.2015 fand in Tübingen mit über 100 TeilnehmerInnen der IMI-Kongress der Informationsstelle Militarisierung statt. Unter den ReferentInnen waren auch mehrere AutorInnen und MitherausgeberInnen der Graswurzelrevolution. Einen Kongressbericht findet Ihr hier:

http://www.imi-online.de/2015/11/26/militaerische-landschaften-diskurse-raeume-strategien-2/

Eine Audiodokumentation der Redebeiträge findet sich unter:

http://www.imi-online.de/2015/11/23/beitraege-des-imi-kongress-2015-als-audio-dateien/

 

inhalt
geschichte von unten

Vergessen gemachte Geschichte
Vor 50 Jahren wurden in Indonesien bis zu drei Millionen Menschen ermordet. Ein Interview mit Anett Keller


wir sind nicht allein

Das Massaker in Ankara
Ein Gespräch mit Aktivist*innen aus der Türkei

Die Barbarei des IS
Paris, Beirut, Sinai: Provokationen für den "Endkampf"


moment mal!

Wes Lied ich sing, des Brot ich fress
Die taz ist ein anti-anarchistisches Organ der Militarisierung


geschichte von unten

Darmi: "Aus mir ist eine leere Hülle geworden"
Protokoll II, aus: Anett Keller, Indonesien 1965 ff. Die Gegenwart eines Massenmordes, regiospectra-Verlag, Berlin 2015


wir sind nicht allein

Der Wahlsieg der AKP und die Kriegsmaschinerie
Sie haben Menschen umgebracht, um ihren Wahlerfolg sicherzustellen

"Ich will nicht zum Mörder werden"
Syrische Flüchtende sind zumeist Kriegsdienstverweigerer

Kobanê
Wider die Banalisierung eines radikalen Kampfes

Ohrenbetäubendes Kriegsgeschrei
Frankreichs Militär an allen Fronten: Inland, Sahel, Syrien

Drei Monate Notstandsgesetze in Frankreich
Staatliche Antwort auf die Attentate: die Abschaffung demokratischer Freiheiten

Solidarität mit den Gefangenen für den Frieden!


prima klima

Klima im Warenkorb
CO2-Kompensation und die Inwertsetzung der Umwelt

Blockadia
Den Klimakrieger in uns nähren

Klima-Demos in Paris verboten


es wird ein lächeln sein

Der Kampf geht weiter?!
Schüler_innen und Studierende in Chile gehen wieder auf die Straße

Freiraum Zollamt
Die instandbesetzte Sonnenstraße 85 in Münster wurde nach 16 Tagen geräumt - der Kampf geht weiter!


grenzenlos

Grenzerfahrungen
Ein Bericht von den Balkangrenzen im September und Oktober 2015


concert for anarchy

"Eine gewisse anarchistische Grundhaltung"
Die Punkrocker von Pascow über Politik in der Musik, Grauzonenrocker und Dicke-Hose-Rockshows auf Festivals


wunderkammer

Das Beharren auf wirklicher Autonomie
Ein verbindendes Element bei Rudi Dutschke und Jean-Jacques Lebel

Der Mythos des Generals

Transnationale Anarchismusforschung
Kontroverse Diskussionen um Syndikalismus, Nationalismus und nationale Befreiungsbewegungen

"Viecher"
Tierrechte, ein Mord, Land-Grabbing und das alles im tiefstes Oberbayern - wie geht das zusammen?


graswurzelrevolution

Jahresendzeit-Blues
oder: Das ewige Klimpern mit der Spendenbüchse


 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net