graswurzelrevolution
292 oktober 2004
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
editorial

Krieg dem Kriege

Liebe Leserinnen und Leser,

im April 1982 drückte mein älterer Bruder mir das Buch "Krieg dem Kriege" von Ernst Friedrich in die Hand. Damals war ich 16 Jahre alt. Dieses seit 1924 in vielen Sprachen und millionenfach verbreitete, erschütternde Anti-Kriegs-Buch des Anarchopazifisten hat mich politisiert. Umso erstaunlicher ist, dass ich das von Ernst Friedrich 1923 gegründete, von den Nazis 1933 zerstörte und von Friedrichs Enkel Tommy Spree 1982 wieder eröffnete Anti-Kriegs-Museum (1) in Berlin am 9. November 2017 zum ersten Mal besucht habe. Anlass war die dortige Feier zum 70. Geburtstag der IDK Berlin (Internationale der KriegsdienstgegnerInnen), bei der ich als Redakteur der Graswurzelrevolution eine kurze Rede halten durfte. Die IDK-Feier war eine würdevolle Veranstaltung, zu der unter anderem die Reden von Wolfram Beyer (IDK) und Gernot Lennert (DFG-VK) beitrugen, vor allem aber der Gitarrist und Sänger Hans Marquardt, der mit seinen Interpretationen von Liedern des Wiener Anarchisten Georg Kreisler für Begeisterung sorgte. Beeindruckend war auch die anschließende Vorführung von Tommy Spree im Luftschutzbunker des Museums.

Am nächsten Tag bat mich der ehemalige GWR-Praktikant, Ex-utopia-Redakteur und neue DFG-VK-Geschäftsführer Michi, spontan eine Rede "mit Anekdoten" zur Kriminalisierung von AntimilitaristInnen auf dem Zietenplatz zu halten. Das tat ich gerne. Die Kundgebung an dem Ort, wo die Deutsche Friedensgesellschaft vor 125 Jahren gegründet wurde, war Auftakt des dreitägigen Bundeskongresses der Deutschen Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen. Dieser Buko erfüllte nicht das, was man von einer "Friedensgesellschaft" erwarten darf. Er war davon überschattet, dass dem langjährigen politischen DFG-VK-Geschäftsführer Monty Schädel im Sommer 2017, kurz nach seinem schweren Herzinfarkt, eiskalt von drei Mitgliedern des BundessprecherInnenkreises der DFG-VK gekündigt wurde. Der Buko verurteilte die unsinnige Kündigung als "Fehler", bestätigte aber die Verantwortlichen für dieses verbandsschädigende Verhalten in ihren Ämtern. (2) Schade angesichts etlicher guter Beiträge beim Buko und des wertvollen Engagements vieler DFG-VKler.

DFG-VK, IDK, Anti-Kriegs-Museum und Graswurzelrevolution haben eine Gemeinsamkeit. Sie sind zusammen mit weltweit weiteren 85 Organisationen Mitglieder der War Resisters' International (WRI). Zum 1. Dezember, dem "Internationalen Tag der Gefangenen für den Frieden", bittet die 1921 in den Niederlanden gegründete WRI um Solidarität mit Menschen, die weltweit wegen ihrer Kriegsdienstverweigerung oder ihres antimilitaristischen Engagements inhaftiert sind.

Ihre Namen und Gefängnisadressen werden in der "Liste der Gefangenen für den Frieden" veröffentlicht. Die WRI ruft dazu auf, den Gefangenen Kartengrüße als Zeichen der Solidarität und Ermutigung in die Haft zu schicken. Die Liste enthält die Adressen u.a. von Gefangenen in Südkorea, Eritrea, den USA und Turkmenistan, stellvertretend für viele andere, deren Adressen unbekannt sind. Wir würden uns freuen, wenn sich viele GWR-LeserInnen an dieser Aktion beteiligen (3).

Sehr gefreut haben wir uns, dass der Graswurzelrevolutionär Osman Murat Ülke (4) das Standardwerk "Larzac 1971-1981. Der gewaltfreie Widerstand gegen die Erweiterung eines Truppenübungsplatzes in Süd-Frankreich" von Wolfgang Hertle nun ins Türkische übersetzt hat. (5) Wolfgang Hertle hat die Graswurzelrevolution 1972 in Augsburg gegründet. In seinem Opus Magnum berichtet er über den erfolgreichen Widerstand gegen Militär und Staat in Frankreich. "Da seit der Veröffentlichung des Originals 1982 auf dem Larzac viele spannende Entwicklungen stattfanden, schrieb ich für die türkische Ausgabe ein zusätzliches Kapitel über den Zeitraum Mai 1981 bis 2017", so Wolfgang. Das ursprüngliche Buch ist beim Verlag Graswurzelrevolution erhältlich. (6)

Gefreut hat uns auch, dass nachträglich zum 80. Geburtstag von Wolf-Dieter Narr nun nicht nur das Buch "Radikale Kritik und emanzipatorische Praxis" erschienen ist (siehe Rezension auf Seite 20), sondern mit der Internetseite www.wolfdieternarr.de auch die Gesammelten Schriften dieses wichtigen kritischen Intellektuellen der Nachkriegszeit zugänglich gemacht werden. Dort sind auch 26 zwischen 2002 und 2015 in der Graswurzelrevolution erschienene Artikel des emeritierten Politik-Professors zu finden. (7)

Viel Spaß beim Lesen - auch der GWR 424, wünscht Euch

Bernd Drücke (GWR-Koordinationsredakteur)

(1) www.anti-kriegs-museum.de/

(2) Siehe dazu auch: https://www.neues-deutschland.de/artikel/1070023.geschieden.html

https://www.taz.de/Archiv-Suche/!5443173&s=Monty+Sch%C3%A4del/

https://www.jungewelt.de/artikel/321717.wir-fordern-auf-genau-hinzuschauen.html

(3) Karten können privat geschrieben werden, oder wie es die DFG-VK Mainz macht, mit Live-Musik, Bildern und Filmen. (1. Dezember, 19 Uhr, Walpodenstr. 10, Mainz)

www.dfg-vk-mainz.de

https://www.wri-irg.org/en/campaigns/prisoners_for_peace

(4) Interview mit Ossi: www.graswurzel.net/321/ossi.shtml

(5) Die türkischsprachige Ausgabe erschien soeben im KAOS-Verlag in Istanbul, ISBN 9789757005513: https://www.kitapsec.com/Products/Larzac-1971-1981-Kaos-Yayinlari-250148.html

(6) Das deutschsprachige Original-Larzac-Buch bekommt Ihr hier: www.graswurzel.net/verlag/wz_larzac.php

(7) Siehe: https://wolfdieternarr.de/publications/graswurzelrevolution.html
inhalt

#metoo - Ich auch!

wir sind nicht alleine

Libertäre Befreiung des "katalanischen Volkes"?

Soziale Bewegungen in Thessaloníki
Ein Reisebericht


moment mal!

Gewerkschaftliche Solidarität statt Boykott
Basisgewerkschaften gegen die BDS-Kampagne


kleine unterschiede

Sexismus ist ein zentraler Aspekt unserer Kultur
#metoo. Tausende Frauen diskutieren im Netz über sexualisierte Gewalt

Machtstrukturen sind das Problem
Sexualisierte Gewalt und Sexismus

Feminismus muss praktisch werden - auch in Schweden

Eine Auseinandersetzung mit der Täterrolle
Rückblick auf die Diskussionen einer örtlichen Graswurzel-Männergruppe in den 1980er-Jahren

Sexualisierte Gewalt und ihre Mythen


wir sind nicht alleine

Mein Katalonien
Schlaglichter auf meine Erfahrungen mit dem katalanischen Nationalismus (2002 bis 2017)

So macht Kapitalismus Spaß - Fraport macht Millionenprofit
Kurzmeldungen aus Griechenland


prima klima

"Kohle-Stopp, Rodungs-Stopp - Hopp, Hopp, Hopp"
Von COP 23 zu "Ende Gelände" und zur Hambacher Waldbesetzung. 25.000 demonstrieren gegen die Klimakiller


spurensicherung

Die Vermehrung der Drückeberger
Erinnerung an die Geschichte der Selbstorganisation der Zivildienstleistenden

Der Kampf der TolstojanerInnen um das Recht auf Kriegsdienstverweigerung
Russischer Anarchismus und die Revolution von 1917, Teil 3

Wie kam es zum Aufstand von Kronstadt 1921?
Russischer Anarchismus und die Revolution 1917, Teil 4

Das A-Z des Café Klatsch


konsens

Robuste oder fragile Handlungseinheit?
Ein Debattenbeitrag zur Konsensfindung


nerds

Digitale Selbstverteidigung
Grundlagen und Einführung

Eine Würdigung für Wolf-Dieter Narr


welt der arbeit

Gemeinsam sind wir stärker!
Entlassungen bei VW in Polen als Anlass zur basisgewerkschaftlichen Organisierung und zum Kampf für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen


concert for anarchy

Die verlorene Magie der Videothek


wunderkammer

Lob der einfachen Sprache
Der Soziologe Thomas Wagner bringt entschieden zu viel Verständnis für die Neue Rechte auf


freunde und helfer

Gewaltfrei, mutig und ungehorsam
riedenspreisträgerin JunepA vor Gericht


 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net