graswurzelrevolution
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
transnationales / antimilitarismus 7.5.2005 

Kernwaffen abschaffen jetzt!

60 Jahre nach Hiroshima: Friedensmarsch von Ypres (Friedensstadt) über Brüssel zur nuklearen Basis Kleine Brogel - Belgien

Um den Druck auf die NATO-Mitglieder zu erhöhen organisiert For Mother Earth diesen Sommer einen internationalen Friedensmarsch. Der Marsch wird den 60. Jahrtag des Bombardements auf Hiroshima und Nagsaki unterstreichen. Hunderte TeilnehmerInnen werden erwartet. For Mother Earth dringt bei den nuklearen Mächten und den NATO-Mitgliedsstaaten darauf, auf einen weltweiten Bann von Atomwaffen hinzuarbeiten, wie im Nichtverbreitungsvertrag festgelegt.

Am 21. April verabschiedete der belgische Senat eine Resolution zum Rückzug der US-Atomwaffen aus Europa. Dies ist das erste Mal, dass es ein Parlamentsausschuss wagt sich für einen Rückzug der US-Atomwaffen auszusprechen. Dies ist das Ergebnis einer langen Kampagne von BügerInnen-Waffen-Inspektionen und der Erfolg der Bürgermeister für Frieden Notfallkampagne, an der 200 (von 589) belgische Bürgermeister teilnehmen. Die Kampagne arbeitet hin auf die Zerstörung aller Atomwaffen bis 2020.

Der ungefähr 250 km lange Marsch wird am Dienstag, dem 26. Juli in der Friedensstadt Ypres starten, am NATO-Hauptquatier in Brüssel vorbeikommen und wird an der geheimen nuklearen Basis Kleine Brogel enden. Die LäuferInnen werden an den auf dem Weg liegenden Rathäusern um Unterstützung für die Bürgermeister-Kampagne fragen. An der Basis Kleine Brogel wird ein Friedenscamp vom 6. August (Jahrestag des Hiroshima-Bombardements) bis zum 9. August (Erinnerung an Nagasaki) stattfinden.

Die NATO-Luftwaffenbasis Kleine Brogel hat die Kapazität bis zu 20 US-B61-Bomben (mit einer Zerstörungskraft von bis zum 14-fachen der Hiroshima-Bombe) zu lagern. 1945 starben 140.000 Menschen an einer einzigen Bombe.

Aktion!

Der Friedensmarsch ist auch die optimale Zeit, um in Aktion zu treten für eine atomwaffenfreie Welt! Friedensmärsche sind an sich schon sehr starke Aktionen, sie zeigen unser großes Engagement und bieten die Möglichkeit, eine große Anzahl Menschen anzuziehen, auch auf dem Weg. Wir werden außerdem die Bürgermeister der Städte,die wir durchlaufen, besuchen und sie ermutigen Mitglied des Bürgermeister für den Frieden-Netzwerks zu werden.

Während des Marsches werden wir auch gewaltfreie direkte Aktionen durchführen und somit den Druck erhöhen. Wir rufen zu einem Aktionstag gewaltfreier Aktionen am NATO-Hauptquartier in Brüssel am 1. August auf und planen ein 3-tägiges Friedenscamp (6.-9. August) an der Kerwaffenbasis Kleine Brogel, wo für Gruppen eine Menge Möglichkeiten bestehen, um direkte Aktion durchzuführen.

JedeR ist recht herzlich eingeladen an diesen Aktionen teilzunehmen, auch wenn nicht am ganzen Marsch teilgenommen wird. Wir werden Aktionstrainings am 31. Juli und während des Friedenscamp an der Basis Kleine Brogel geben.

Es werden außerdem Aktionen am NATO-Hauptquartier und Kleine Brogel geplant für Leute, die eine Verhaftung nicht riskieren möchten.

Entlang der Route werden wir auch Banken besuchen und sie dazu ermutigen ihr Investment in Atomwaffenhersteller zu stoppen.

Mehr Informationen werden bald erhältlich sein. Bitte Kontakt aufnehmen für weitere Infos.

Praktische Information

Wir werden im Durchschnitt 25 km am Tag laufen. Das Gepäck wird in einem Begleitfahrzeug mitgenommen. Das bekannte Kochkollektiv "Rampenplan" wird für leckere vegetarische und vegane Gerichte sorgen. Wir werden draußen campen, also Zelt bitte mitbringen. Drei biologische Mahlzeiten, Schlafplatz und Teilnahme kosten nur 10 Euro pro Tag. Ein sehr demokratischer Preis. Auf Grund schlechter Erfahrungen wird vom Gebrauch von Alkohol und Drogen strengstens abgeraten. Bitte keine Haustiere mitbringen. Bitte so schnell möglich registrieren - dies wird uns bei der Reservierung von Campingplätzen, Essen usw. helfen.

Route

Di., 26. Juli: Ypres - Roeselare
Mi, 27. Juli: Roeselare - Tielt
Do, 28. Juli: Tielt - Gent
Fr, 29. Juli: Gent - Aalst
Sa, 30. Juli: Aalst - Brussels
So, 31. Juli: Rüsttag und Aktionstrainings
Mo, 01. August: NATO (Evere)
Di, 02. August: Brüssel - Leuven
Mi, 03. August: Leuven - Diest
Do, 04. August: Diest - Leopoldsburg
Fr, 05. August: Leopoldsburg - Kleine Brogel
Sa, 06. August: Kleine Brogel, Hiroshima-Gedenkaktionen
So, 07. August: Kleine Brogel, Friedensaktionscamp
Mo, 08. August: Kleine Brogel, Friedensaktionscamp
Di, 09. August: Nagasaki-Gedenkaktion Gent in Zusammenarbeit mit der Stadt
Gent

For Mother Earth organisiert Friedensmärsche seit 1991. Bei den elf For Mother Earth-Märschen haben engagierte LäuferInnen über 12.000 km zurückgelegt im Streben für einen Bann nuklearer Tests und der Abschaffung von Kernwaffen.

>> zurück zur news & infos-übersicht

Volltextsuche
Themen
Ausgaben

Artikel zum gleichen Thema

büchel65 packt die Zahnbürste ein!
news & infos 14.5.2015

Atomwaffen abschaffen - Modernisierung verhindern!
news & infos 8.7.2014

Pika-Don und Hibakusha
301 sommer 2005

Kernwaffen abschaffen jetzt!
news & infos 7.5.2005

Anklage wegen Aufforderung zur Befehlsverweigerung zugelassen!
news & infos 13.11.2004

Prozesse gegen AtomwaffengegnerInnen!
271 september 2002

Aktionstag in Büchel
nein zum krieg! aktionszeitung (263 november 2001)

Atomwaffen abschaffen - bei uns anfangen!
news & infos 23.10.2001





Kontakt

For Mother Earth - Voor Moeder Aarde vzw
Mitglied von Friends of the Earth International

K. Maria Hendrikaplein 5
9000 Gent - Belgium
Tel.: +32 9 24287-52 oder -04
Mobil: +32 495 280259
Fax +32 9 24287-51
pol@motherearth.org
www.motherearth.org
www.moederaarde.be

 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net