graswurzelrevolution
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
gewaltfreiheit

Das Schlachten beenden!

Rezensionen

Die Zeit
SWR 2

Mitgefühl fürs Tier

Wir raten zu

Kürzlich kam mit der Post ein Büchlein aus einem kleinen Verlag, das für mich inzwischen zu den Leseerlebnissen des Jahres zählt. Nie las ich eine Sammlung historischer Texte, die so unmittelbar zu uns Heutigen spricht. Ihre Autoren sind Leo Tolstoi, der Anarchist Elisée Reclus (1830 bis 1905), der Sozialreformer Magnus Schwantje (1877 bis 1959) und die Juristin Clara Wichmann (1885 bis 1920). Sie alle engagieren sich nebst ihren im weitesten Sinne sozialistischen Ideen auch für den Vegetarismus und generell ein Ende der Ausbeutung der Tiere durch die Menschen.

Dass der Tierrechtsgedanke überhaupt eine so lange Tradition hat, ist nur die eine Überraschung, die dieses Buch bereitet. Die viel größere liegt in der Aktualität der Argumente. Elisée Reclus schreibt, dass Vegetarier zu sein nicht heiße, aus Angst vor dem Verzehr einer Raupe keinen Salat mehr zu pflücken. Clara Wichmann fragt (ganz wie moderne Veganer), ob die Milch der Ziege nicht ihrem Zicklein gehöre. In einem Text aus dem Jahr 1901 lesen wir, wie eine alte Frau in Tränen ausbricht, als man ihre Sau zum Schlachten bringt. Und Tolstois Schlachthofreportagen unterscheiden sich in nichts von denen eines Jonathan Safran Foer.

Das Mitgefühl fürs Tier ist dem Menschen ebenso gegeben, das beweist diese Textsammlung, wie die technischen Mittel, andere Wesen zu missbrauchen und zu quälen. Und so schön es ist, Tolstois Gedanken so hautnah mitzuverfolgen, als ob er neben einem säße, so beklemmend ist die einen plötzlich beschleichende Sorge: Was, wenn der menschliche Fortschritt seit Erscheinen dieser Texte bei den technischen Mitteln weit größer war als in den moralischen Konsequenzen?

Hilal Sezgin

erschienen in: Die Zeit, Nr. 44, 28. Oktober 2010

Rezension Das Schlachten beenden!

Bücher über vegetarische Ernährung haben momentan Hochkonjunktur. Ich möchte Ihnen noch eine der radikalsten und philosophisch interessantesten Neuerscheinungen empfehlen, die weit über die persönlichen Selbstversuche von Duve und Foer hinausgeht. Unter dem Titel "Das Schlachten beenden!" hat der Heidelberger Verlag Graswurzelrevolution einen umfassend kommentierten Band herausgegeben, der zahlreiche historische Texte aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert zum vegetarischen Leben versammelt. Da kommen der Autor und Vegetarier Leo Tolstoi zu Wort, der Anarchist Elisée Reclus, der Pazifist Magnus Schwantje und die Frauenrechtlerin Clara Wichmann. Was sie eint und von vielen heutigen Autoren unterscheidet ist, dass sie ihre Ernährungsweise nicht als persönlichen Lifestyle sahen, sondern als Teil einer revolutionären, gesellschaftsverändernden Praxis. Die Textsammlung ist in diesem Sinne eine hochinteressante literarisch-politische Fundgrube.

Katharina Borchardt

in: "Forum Buch", SWR 2, gesendet am 20.2.2011

>> zurück zur verlagsübersicht

Volltextsuche
Themen
Ausgaben

Bücher aus dem Verlag Graswurzelrevolution

Gewaltfreier Anarchismus & anarchistischer Pazifismus
Auf den Spuren einer revolutionären Theorie und Bewegung

Digitale Selbstüberwachung
Self-Tracking im kybernetischen Kapitalismus

Die Revolution bist Du!
Der Tolstojanismus als soziale Bewegung in den Niederlanden

Rirette Maîtrejean
Attentatskritikerin, Anarchafeministin, Individualanarchistin

Gegengeschichten oder Versöhnung?
Erinnerungskulturen und Geschichte der spanischen Arbeiterbewegung vom Bürgerkrieg bis zur "Transición" (1936-1982)

Alles verändert sich, wenn wir es verändern
Die Offene Arbeit Erfurt im Wandel der Zeiten (1979-2014)

"Kommen Sie da runter!"
Kurzgeschichten und Texte aus dem politischen Alltag einer Kletterkünstlerin

Deutsche AntifaschistInnen in Barcelona (1933-1939)
Die Gruppe "Deutsche Anarchosyndikalisten" (DAS)

Christlicher Anarchismus
Facetten einer libertären Strömung

Topf & Söhne
Besetzung auf einem Täterort

…und über uns kein Himmel
Graphic Novel

Lebensfäden
Zehn autobiographische Versuche

Gegen die Arbeit
Über die Arbeiterkämpfe in Barcelona und Paris 1936-38

Staudamm oder Leben!
Indien: Der Widerstand an der Narmada

Das Schlachten beenden!
Zur Kritik der Gewalt an Tieren. Anarchistische, pazifistische und linkssozialistische Traditionen

Ein weltweiter Aufbruch!
Gespräch über den gewaltfreien Anarchismus der Siebzigerjahre

Kleine Geschichte des Anarchismus
Ein schwarz-roter Leitfaden - Comic

"Ich revoltiere, also sind wir."
Nach dem Mauerfall: Diskussion um Albert Camus' "Der Mensch in der Revolte"

Barrieren durchbrechen!
Israel / Palästina: Gewaltfreiheit, Kriegsdienstverweigerung, Anarchismus

Der Intimfeind
Verlust und Wiederaneignung der Persönlichkeit im Kolonialismus

Anarchismus
Theorie, Kritik, Utopie

Lebensunwert?
Paul Wulf und Paul Brune. NS-Psychiatrie, Zwangssterilisierung und Widerstand

Lebenserfahrung und Geistesarbeit
Simone Weil und der Anarchismus

Anarchismus und Bürgerkrieg
Zur Geschichte der Sozialen Revolution in Spanien 1936-1939

Kampf der Erinnerungen
Der Spanische Bürgerkrieg in Politik und Gesellschaft 1936-2006

Rebell wider den Krieg
Bertrand Russell 1914-1918

Franz Prisching
G'roder Michl, Pazifist und Selberaner

"Krieg ist der Mord auf Kommando"
Bürgerliche und anarchistische Friedenskonzepte. Bertha von Suttner und Pierre Ramus

Zeiten des Kampfes
Das Student Nonviolent Coordinating Committee (SNCC) und das Erwachen des afro-amerikanischen Widerstands in den sechziger Jahren

Der 11. September und die neuen Kriege
Von der Bewegung gegen neoliberale Globalisierung zu einer weltweiten Antikriegsbewegung?

Das andere Indien
Anarchismus, Frauenbewegung, Gewaltfreiheit, Ökologie

Die Wüste lebt
Jenseits von Staat und Kapital

Gewaltfreier Anarchismus
Herausforderungen und Perspektiven zur Jahrhundertwende

Urpsrung der Revolte
Albert Camus und der Anarchismus





 


 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
verlag graswurzelrevolution buchverlag@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net