graswurzelrevolution
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
vorträge

Herrschaftskritik und alternative Gesellschaftsmodelle

Kontakt für alle Vorträge: vortraege@graswurzel.net

Die Evolution der Kooperation

Vortrag, praktische Übung und Diskussion. Referent: Daniel Korth

Ein Argument für die Notwendigkeit von Herrschaft und gegen die Möglichkeit von Anarchie ist, daß die Menschen Egoisten sind und sich ohne Herrschaft gegenseitig zerfleischen: "Der Mensch ist des Menschen Wolf". In seiner klassischen Form findet sich das Argument im Leviathan des Thomas Hobbes; vulgär bei Stammtischphilosophen und Politikern der ganzen Gesellschaft. AnarchistInnen hingegen glauben an die Möglichkeit soziale Beziehungen ohne Herrschaft zu gestalten und wollen die herrschaftsfreie Gesellschaft auf dem Prinzip der Gegenseitigen Hilfe errichten. In dieser Veranstaltung wird mit mathematischen Methoden gezeigt unter welchen Bedingungen Kooperation in einer Welt von Egoisten ohne zentrale Herrschaftsinstanz entsteht. Zum einen wird hierdurch das Vorurteil der "natürlichen" Bosheit des Menschen widerlegt. Zum anderen wird es möglich die Bedingungen für die Entstehung und den Erhalt von Kooperation künstlich zu schaffen, d.i. gegenseitige Hilfe zu organisieren. Ein ausführlicher Artikel zum Thema dieses Vortrags ist in gwr 265 Januar 2002 erschienen.

Für die Veranstaltung werden keine technischen Geräte benötigt.

Irokesen und Demokratie

Vortrag und Diskussion. Referent: Thomas Wagner

Ein kritischer Rückblick auf den in Europa kaum wahrgenommenen, langjährigen US-Historikerstreit um den Anteil der Indianer an der Entstehung und Entwicklung der US-Verfassung. Zum Inhalt: Karl Marx´ Studium der Irokesen, Indianerdiplomatie, revolutionäre Indianerfolklore, die Gründerväter, Lewis Henry Morgans Irokesen und die Geburt der amerik. Ethnologie, die indianische Inspiration der ersten US-Frauenbewegung im 19. Jahrhundert. (Vgl. gwr 297 März 2005)

Herrschaftsfreie Institutionen

Vortrag und Diskussion. Referent: Thomas Wagner

Was sind Institutionen? Können Institutionen herrschaftsfrei sein? Das Thema herrschaftsfreie Gesellschaft in der Geschichte linker Theorie. Fragestellungen und Ergebnisse ethnologischer und historischer Forschung zeigen, dass Institutionen herrschaftsloser Gesellschaften für die friedliche und demokratische Lösung drängender Weltprobleme relevant bleiben

Herrschaftsfrohe Diskurse

Vortrag und Diskussion. Referent: Thomas Wagner

In den Sozialwissenschaften wird das Thema „Herrschaftsfreiheit“ bzw. die Existenz und die Möglichkeit herrschaftsfreier Gesellschaften von Autoren wie Ralf Dahrendorf bis Herfried Münkler seit Jahrzehnten systematisch verdrängt. Anhand ausgewählter Beispiele werden die entsprechenden Argumentationsstrategien untersucht und Alternativen aufgezeigt.

Radikale Demokratie bei den karibischen Piraten

Vortrag und Diskussion. Referent: Rüdiger Haude

Herrschaftsfreiheit, ausgerechnet auf einem Schiff? Im „Goldenen Zeitalter“ der Piraterie, Anfang des 18. Jahrhunderts war dies Realität. Der Vortrag zeigt aufgrund einer intensiven Sichtung der Literatur und von Archivmaterial, wie und warum das funktionierte. Wahl und Abwahl der Kapitäne, egalitäre Beuteaufteilung, eine herrschaftsverachtende Symbolwelt ...

Schrift und Herrschaft

Vortrag und Diskussion. Referent: Rüdiger Haude

Die meisten historischen Forscher sind sich einig: Wo Schrift existierte, dort waltete auch der Staat. Aber es lässt sich zeigen, dass es mehrere Beispiele von Schriftkulturen gibt, deren politische Verfassung herrschaftsfrei war – vom vorstaatlichen biblischen Israel bis zu den philippinischen Mangyan unserer Tage.

Wie die Wilden

Vortrag und Diskussion. Referent: Rüdiger Haude

Vorstaatliche Gesellschaften haben eine faszinierende Fülle von Mechanismen entwickelt, um die Entstehung von Herrschaft zu verhindern. Sie beweisen, dass herrschaftsfreies Zusammenleben nicht an der „Natur des Menschen“ scheitert, und sie laden zum Nachdenken darüber ein, was von ihnen gelernt werden kann. Wie wird ökonomische Gleichheit hergestellt? Wie hindert man einen Häuptling daran, Chef zu sein? Welche Mythen braucht eine Anarchie? Wie funktioniert Geschlechter-Egalität?

>> zurück zur vortragsübersicht
>> zurück zur über uns-hauptseite

Volltextsuche
Themen
Ausgaben

Vortragsangebot

Übersicht

Anarchismus und Gewaltfreiheit
Gesichter der Anarchie
Herrschaftskritik und alternative Gesellschaftsmodelle
Feminismus - Anarchafeminismus
Anti-AKW
Naturwissenschafts- & Technologiekritik
Kapitalismuskritik
Europäische Union





 


 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net