graswurzelrevolution
273 november 2002
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
editorial

Gute Nachrichten

Liebe Leserinnen und Leser,

während des Graswurzelrevolution-HerausgeberInnentreffen am 5./6. Oktober haben wir uns Gedanken gemacht, wie und ob es mit der türkisch-deutschen Otkökü (türk.: Graswurzel) weitergehen könnte. Dazu demnächst mehr. Interessant ist auf jeden Fall, wie der Soziologe Manfred Horn in seiner Diplomarbeit über "Deutsch- und türkischsprachige Print- und Hörfunkmedien in der Bundesrepublik Deutschland zwischen Kulturvermittlung und sprachlichem Pragmatismus" (Uni Bielefeld, Juni 2002) auch ausgiebig die Otkökü analysiert hat. In Auszügen ist das Werk nachzulesen auf unserer Homepage.

Noch mehr gute Nachrichten?

Bitte sehr:

Das §129a-Ermittlungsverfahren gegen GWR-Mitarbeiter aus Süddeutschland (vgl. GWR 260) wurde im Oktober 2002 - nach zwei Jahren! - eingestellt.

Auch GWR-Autor Jan Stehn bleibt auf freiem Fuß. Die Erzwingungshaft gegen ihn wurde aufgehoben, nachdem viele Leute einen Euro unter dem Stichwort "Versammlungsfreiheit für Jan Stehn" (vgl. GWR 272) überwiesen hatten. Die Aktion war ein voller Erfolg. "Der zuständige Mensch in der Bußgeldabteilung sagte mir, dass deren Buchungsprogramm zusammengebrochen ist unter dem Ansturm der vielen Euros!"(Jan).

Und die neue Ausgabe der GWR? Sie hat einiges zu bieten: Artikel z.B. zum Deutschen Herbst (S. 16); zu Israel/Palästina (S. 1; 9); zum bevorstehenden Castortransport (S. 1; 15); zur Situation der Roma in der BRD (S. 6); zum haarsträubenden Prozess gegen Vergewaltigungsopfer in Istanbul (S. 7); zur Verstrickung von WAZ-Konzern und rechter Kronenzeitung (S. 8),...

Der nebenstehende Artikel und die LeserInnenbriefe (S. 17 f.) zeigen, dass die in der GWR veröffentlichten Beiträge diskutiert werden und dass diese Zeitung eben nicht das Blatt "der reinen Lehre" ist, sondern ein basisdemokratisch organisiertes Diskussionsorgan heterogener sozialer Bewegungen. Die Beiträge müssen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wiedergeben.

Zum Teil kommt die GWR wieder im Outfit einer Bleiwüstenrevolution daher. 20 Seiten sind einfach zu wenig für soviel Inhalt! Und mehr Seiten können wir uns leider nicht leisten. Die neue Ausgabe bietet trotzdem, nicht zuletzt dank Andi Wolffs tollem NO WAR-Comic, auch etwas fürs Auge. Vielleicht können auch die Fotos von unserem 30 Jahre GWR-Fest, dem "Sommer der Anarchie", Glückshormone freisetzen, schöne Erinnerungen wecken und die herbstlichen Erkältungsviren verjagen, die sich überall breit machen und den Widerstand schwächen.

Während des GWR-Kongresses gab es u.a. zwei gut besuchte Arbeitskreise zu Hardt/Negris "Empire"-Buch, das auch in der GWR 270 diskutiert wurde. Nun ist zu hoffen, dass die "Empire"-Diskussion - angeregt durch den spannenden Artikel von Wolf-Dieter Narr in dieser GWR (S. 10 f.) - in den nächsten Ausgaben weitergeführt wird. Viel Spaß beim Lesen. Und am Tag X: Auf ins Wendland!

Mit li(e)bertären Grüßen,

Bernd Drücke (GWR-Koordinationsredakteur)

inhalt
anti-akw

Castor im Dutzend billiger?
>> In der zweiten Novemberwoche auf nach Gorleben!

Erfolg auf dem juristischen Hochseil
>> "X-tausendmal quer"-AktivistInnen werden im Aufruf-Prozess freigesprochen


transnationales

Ein Lebensstil der Gleichheit und Hoffnung
>> Sommercamp jüdischer und arabischer Israelis

WAZ für fast jeden Geschmack
>> Wie die Westdeutsche Allgemeine sich ein Zeitungsmonopol nach dem anderen zusammenkauft und dabei ganz nebenbei noch die publizistische Vielfalt fördert

Entmilitarisierung...
>> ...des palästinensischen Widerstandes


aktuelles

Was heißt das real?
>> Libertäre Anfragen zur pazifistischen Politikberatung

Bitte meldet Euch!
>> Otto Schily: Graswurzelbewegung von 2000 auf 2001 um 10 Prozent gewachsen! Bricht jetzt die Anarchie aus?

Die Polizei - dein Freund und Helfer?

MusikerInnen protestieren gegen Kriegspropaganda

Ein punktueller Erfolg
>> Initiative "Wahl-Boykott für Atomausstieg und Frieden"

Projektwerkstatt Saasen durchsucht

Nachrichten
>> Von Feldjägern festgenommen - TKDVer in Arrest
>> Nicht in unserem Namen! NO WAR-Kundgebung in Köln

Wer ist hier kriminell?

Boomspotting Aktion in Belgien - Ein Bericht

Wenn es tatsächlich um 'Mumien, Monstren, Mutationen' ginge, ...
>> ...wäre die Genetik harmlos, vielleicht sogar subversiv

Was hat der Deutsche Herbst mit dem 11.9. zu tun?
>> Wider die Einebnung des Oben-Unten- Gegensatzes in Gesellschaftsanalysen


antimilitarismus

Sturmwarnung
>> Der Comic zur NO WAR-Kampagne


kommentar

Tatort Münster


antirassismus

Eine Geschichte aus Deutschland


feminismus

Kurdische Frauen brechen das Tabu
>> Gerichtsfarce in Istanbul: Protest gegen sexuelle Folter wird kriminalisiert

Doing War?
>> Feministische Standpunkte als Perspektive der Friedens- und Konfliktforschung


diskussion

Alternativen zum Weltkapitalismus?
>> Anmerkungen zu Michael Hardt/Antonio Negri: Empire


bücher

Bürgerkrieg für Anfänger

Biopolitik, das nackte Leben und der Staat
>> Giorgio Agambens "Homo sacer"

Kämpfendes Subjekt
>> Die Lebensgeschichte des Antikolonialisten Frantz Fanon


film

AutorInnenfilm über den 11.09.


aktion

"Mit neuer Energie für den Frieden"
>> Perspektivkonferenz: 6. bis 8. Dezember 2002


 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net