Aktuelles

Termine und Ankündigungen

| Online-Redaktion

18.10., 19:30 Uhr, DFG-VK, Mühlgasse 13, Frankfurt a.M.: Ja! Anarchismus – Gelebte Utopie im 21. Jahrhundert, Interviews und Gespräche mit Dr. Bernd Drücke 22.10., 19:00 Uhr, Z -linkes Zentrum, Rosenheim: “Kommen Sie da runter!”, Vortrag von Cécile Lecomte 26.11., 19:00 Uhr, Aula der ev. Studierendengemeinde (ESG), Münster: Krieg? Ohne uns!, Szenische Lesung mit Rudi Friedrich und Talib Richard Vogl

Sand im Getriebe

Film zur Blockade der IAA in Frankfurt

| Online-Redaktion

Auf der IAA (Internationale Automobilausstellung) feiern sich regelmäßig die Vertreter der vielleicht kriminellsten Industriebranche überhaupt. Peinlich sind den Ausstellern ihre Skandale, die vor allem zeigen, wie egal ihnen Umweltpolitik ist, nicht. Stattdessen wird hier stolz die Blechlawine von morgen ausgestellt. Dagegen protestierte die Initiative “Sand im Getriebe” mit einer Blockade der Messeeingänge. Das “Medienkollektiv Frankfurt” … Weiterlesen

Der arme Mann!

Neu im Kino: Submission

| Nicolai Hagedorn

Der Film sorgte in den USA, wo er bereits im März 2018 in die Kinos kam, für einige Auseinandersetzungen, insbesondere vor dem Hintergrund der #metoo-Debatte. Auch wenn es tatsächlich um ein sexuelles Verhältnis geht, das von Macht- und Abhängigkeitsverhältnissen bestimmt ist, hat das mit #metoo nicht viel zu tun. Dennoch ist der Film problematisch. Weiterlesen

» Ältere Beiträge
Die anarchistische Zeitung Graswurzelrevolution bemüht sich seit 1972, Theorie und Praxis der gewaltfreien Revolution zu verbreitern und weiterzuentwickeln.

Buchverlag

Gandhi

Soeben erschienen:  Mohandas Karamchand Gandhi und seine gewaltfrei-revolutionären Massenkampagnen in Indien gegen die britische Kolonialmacht sind noch immer eine weltweite Inspirationsquelle und ein emanzipatorischer Gegenpol zu gewaltverherrlichenden und kriegstreiberischen Tendenzen. In diesem Buch werden staatskritische und pro-anarchistische Stellungnahmen Gandhis in Texten aus drei Jahrzehnten dokumentiert.

13,90
Herrschaftsfreie Institutionen

Soeben erschienen: Haude und Wagner rufen in Erinnerung, dass es in der Geschichte und bis heute nicht-staatlich organisierte Gesellschaften in allen Erdteilen gibt, die egalitär sind. Sie existieren oft über mehrere Jahrzehnte hinweg und bilden ihre eigenen stabilisierenden, herrschaftsfreien Institutionen aus. Über diese Institutionen informiert das Buch anhand von praktischen Beispielen wie besonderer Haus- und Dorf-Architektur, ihrer Reproduktionsformen oder auch Alltagspraxen in Form von nivellierenden Spielen.

17,90
Handbuch für gewaltfreie Kampagnen

Eine soziale Umwälzung passiert nicht einfach so. Sie ist das Ergebnis der Arbeit engagierter AktivistInnen, die für eine Welt der Gerechtigkeit und des Friedens kämpfen. Aktionen für soziale Gerechtigkeit gut vorzubereiten, ist der Schlüssel zum Erfolg.

18,90
» Verlag

Suche

Themen

Ausgaben