graswurzelrevolution
316 februar 2007
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

die USA sind die größte Militärmacht der Weltgeschichte. Im Jahr 2005 investierten sie mehr als 460 Milliarden Dollar in Krieg und Militär (vgl. Atlas der Globalisierung, Berlin 2006, S. 54). Das ist fast die Hälfte der Billion US-Dollar, die weltweit von allen Staaten zusammen für die Rüstung verschwendet wird.

Nun hat US-Präsident Bush erklärt, dass die US-Truppen am Golf um 21.500 weitere SoldatInnen und die Ausgaben für den Irak-Krieg um 8 Milliarden US-Dollar aufgestockt werden sollen.

Diese kriegsverschärfende Politik ist Anlass genug, sich in dieser Ausgabe der Graswurzelrevolution auseinander zu setzen mit dem militärindustriellen Komplex, mit Hegemonialinteressen und strukturellem Chaos (S. 9), aber auch mit den Möglichkeiten, wie dem Militarismus die Basis entzogen werden kann (S. 1, 7f.). Ein weiterer Schwerpunkt ist der gewaltfreie Widerstand von israelischen GraswurzelrevolutionärInnen gegen die Kriegspolitik ihrer Regierung (S. 1, 6f.). Ein Thema, das zu Diskussionen und zum Schreiben von LeserInnenbriefen anregt (siehe S. 18 f.).

Für Aufsehen wird diesmal vielleicht auch die kritische Lateinamerikaberichterstattung sorgen (S. 1, 12 f.). Insbesondere die Analyse des "Chavismus" in Venezuela dürfte die deutschen Chávez-Fans aufheulen lassen.

Und damit nicht genug. Wir setzen unsere Auseinandersetzung mit der Frage der Gewalt im Spanischen Bürgerkrieg fort (S. 10 ff.). Beleuchtet wird dabei auch ein libertäres "Tabuthema": die anarchistische Verantwortung für Morde an katholischen Geistlichen im revolutionären Spanien 1936-1937.

Über weiterführende Diskussionen freuen wir uns. Und wir hoffen auch, dass Euch die Berichte über fantasievolle direkte Aktionen u.a. in Paris (S. 3) und Lüneburg (S. 5) zu eigenen Aktivitäten anregen werden.

Zum Thema G8 präsentieren wir diesmal nur drei Artikel. Geplant ist aber ein Schwerpunkt, sowie eine Aktionszeitung zum Thema, die voraussichtlich der GWR 318 beigelegt wird und zudem als Extrablatt verteilt werden kann.

Vorbestellungen, Themenvorschläge und Artikelangebote sind erwünscht.

Li(e)bertäre Grüße,

Bernd Drücke (GWR-Koordinationsredakteur)

 

inhalt
antimilitarismus

"Counter Recruitment"
>> Dem US-Militär die Basis entziehen

Geldstrafen für Zivilen Ungehorsam im US-EUCOM

Militärindustrieller Komplex
>> Hegemonialinteressen und strukturelles Chaos


transnationales

Der "Chavismus"
>> ... oder die Kunst, das Schlimmste zu verhindern! Wie französische AnarchistInnen über Venezuela diskutieren

AnarchistInnen gegen die Mauer
>> Blockaden gegen die Barriere und Repression in Israel

Selbstorganisation stärken
>> Zapatistas und linke AktivistInnen aus 48 Staaten trafen sich zum Austausch

Peitsche und gespielte Normalität
>> Erneute Repression gegen die APPO in Oaxaca, Mexiko. Bewegung mobilisiert weiter


kommentar

Sakko & Konfetti
>> Das Neue Deutschland, Tageszeitung für humorlosen Sozialismus, hat neuerdings ihr Herz für libertäre Zeitkritik entdeckt


aktuelles

Schwarzer Tag für Miethaie
>> Spektakuläre Aktionen in Paris

Hessische Büttenrede

Bundeswehr trainiert Niederschlagung von Gipfelprotest
>> Europäische Mobilisierung inzwischen verselbständigt

Angriff auf Meinungs- & Versammlungsfreiheit
>> Hausdurchsuchungswelle in München anlässlich des G8-Gipfels und der NATO-Sicherheitskonferenz

G8
>> Widerstand, Uneinigkeit und staatliche Hetze

Baumbesetzung in Lüneburg
>> 7,7 Millionen Euro für 200 Meter Straße! SEK-Kommando räumt friedliche BaumbesetzerInnen

Protestieren, Klagen, Boykottieren
>> Die Proteste der Studierenden gegen Studiengebühren und schlechte Studienbedingungen gehen weiter - mit anderen Mitteln

Kommune-Info-Tour 2007
>> Der Utopie dicht auf den Fersen?

Aktion für eine atomwaffenfreie Zukunft
>> Einladung zu Faslane365


transnationales / antimilitarismus

"Die Bedeutung der Kriegsdienstverweigerung in Israel ist sehr groß"
>> Ein Interview mit Hagai Matar, israelischer Kriegsdienstverweigerer und Mitglied bei New Profile, einer israelischen Friedensgruppe


anarchismus

"Sie haben es sich selbst zuzuschreiben!"
>> Anarchistische Verantwortung für Morde an katholischen Geistlichen im revolutionären Spanien 1936-1937

Über die Frage der Gewalt in der Spanischen Revolution
>> Louis Mercier, Simone Weil: Rückblick auf eine Kontroverse (Teil 3 & Schluss)


ökonomie

Zum Kongress Solidarische Ökonomie


ökologie

Russischer Widerstand gegen Gronauer Uranmüll
>> "Ecodefense!"-AktivistInnen berichten

Raum für Utopien
>> Ein Rückblick auf den Jukss

Unverpackter Atommüll nach Ahaus
>> Die spinnen, die Atommafiosi!

Bunte Demop gegen graue Herren
>> Aktionen gegen die Wintertagung des Deutschen Atomforums. Ein Interview


bücher

Heraus aus dem Haus der Knechtschaft!
>> "Ja, ich kämpfte". Von 'Luftmenschen', Kindern des Schtetls und der Revolution. Biographien radikaler Jüdinnen und Juden


aktion

NS-Verherrlichung stoppen!
>> Dem Naziaufmarsch am 13. Februar in Dresden entgegentreten!


 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net