graswurzelrevolution
328 april 2008
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

in der GWR 327 haben wir uns intensiv u.a. mit dem Afghanistankrieg beschäftigt. Ähnlich katastrophal wie am Hindukusch ist die Situation der Menschen im Irak, auch im mittlerweile fünften Jahr des 3. Golfkriegs. Ein Ende des Krieges ist nicht in Sicht.

Die weltweite Anti-Kriegs-Bewegung, die 2003, im Vorfeld des militärischen Angriffs, noch gleichzeitig 15 Millionen Menschen auf die Beine brachte, wirkt heute teilweise wie gelähmt.

Um so wichtiger ist es, die grausame Realität dieses Krieges immer wieder ins Gedächtnis zu rufen und diejenigen zu Wort kommen zu lassen, die sich gegen dieses Verbrechen stellen. Die KriegsdienstverweigererInnen und DeserteurInnen, die sich weigern weiterhin Teil der Tötungsmaschine zu sein, müssen von uns unterstützt werden. Wir müssen ihre Berichte in die Öffentlichkeit bringen, denn wer könnte besser zeigen, dass Krieg ein Verbrechen an der Menschheit ist und nur weiteren Hass schürt, als diejenigen, die seine Grausamkeit erlebt haben und schließlich den Mut hatten laut Nein zu sagen?

Seit März reist Rudi Friedrich durch die Bundesrepublik und stellt das wichtige Buch des US-Deserteurs Joshua Key vor: "Ich bin ein Deserteur" (1). Auch die GWR wird - am 17. April um 19.30 Uhr im Münsteraner Programmkino Cinema - eine solche Veranstaltung durchführen, gemeinsam mit der Filmwerkstatt Münster. Zudem werden wir den neuen Peter Lilienthal-Film "Camilo - Der lange Weg zum Ungehorsam" (vgl. GWR 324) zeigen.

Die Filmwerkstatt bringt diesen herausragenden Dokumentarfilm über einen US-Golfkriegs-Deserteur im April in die deutschen Kinos. Hierzu würde sie gerne gemeinsam mit antimilitaristischen Gruppen Veranstaltungen machen, in denen u.a. das Menschenrecht auf Kriegsdienstverweigerung und die Zusammenhänge von Irakkrieg und Ausbeutung von MigrantInnen aus Lateinamerika beleuchtet werden sollen (2). Nicht nur der 15. Mai, der Internationale Tag der Kriegsdienstverweigerung, könnte ein Anlass sein, um mit einer Veranstaltung Öffentlichkeit zu schaffen.

Antimilitaristische Grüße,

Bernd Drücke (GWR-Koordinationsredakteur)

(1) Kontakt und Infos: www.connection-ev.de

(2) Kontakt und Infos: www.filmwerkstatt.muenster.de

 

inhalt
gewaltfreiheit

Martin Luther Kings Traum und Alptraum
>> Vor 40 Jahren wurde der gewaltfreie Aktivist ermordet

Die Kampagnen des Zivilen Ungehorsams vernetzen
>> Ein Interview mit Rebecca Kleinheitz, Max Bank und Holger Isabelle Jänicke vom Netzwerk ZUGABe


antimilitarismus

In unheilvoller Tradition
>> Von der "Neuen Wehrmacht" zur Bundeswehr


graswurzelrevolution

utopia Nr. 4
>> Gewaltfrei-anarchistische Jugendzeitung


kommentar

Kenias Kleptokraten
>> Zwischen Despotie und Demokratie

"ein bisschen hitlerhaft"
>> Mit Götz Aly treibt das 68er-bashing ungeahnte Blüten


aktuelles

Die Frage "Welche Vernunft?"
>> ... verkniff sich das kleine Ferkel

Direkte gewaltfreie Aktion gegen Kasernenhofberichterstattung
>> Für Vielfalt in der Medienlandschaft und gegen die Propaganda des sh:z

Für die sofortige Stilllegung aller Atomanlagen
>> Frühjahrskonferenz der Anti-Atomkraft-Bewegung und Aktionswochenende in Ahaus, 1.-4. Mai 2008

Die 13-fache Strahlendosis
>> Uranmülltransport nach Russland

Tschernobyl-Jahrestag am 26.4.
>> Kundgebung vor dem Thorium-Hochtemperaturreaktor (THTR) in Hamm

"Ein echter Israeli verweigert nicht!"
>> Israel macht mit einer Videokampagne mobil gegen Kriegsdienstverweigerung

Wir brauchen keinen weiteren Krieg!
>> Erklärung lateinamerikanischer AntimilitaristInnen

Neonazis prügeln Punk ins Koma
>> Polizei ist offenbar nicht vor Ort und lässt Presse im Dunkeln

Antisexistische (Walpurgis) Demo
>> Am 30.4. anlässlich des Christivals in Bremen


anarchismus

Digitale Freiheit
>> Freie Software für freie Menschen

Jenseits des Realitätsprinzips?
>> Zur Utopie des Bedingungslosen Grundeinkommens


anarchismus / antimilitarismus

Anarchist, Pazifist und Weltbürger
>> Eine Erinnerung an Theodor Michaltscheff (20. April 1899 - 29. April 1968)


bücher

Im Zeitalter des Krieges
>> Die US-Außenpolitik vom "Evil Empire" zur "Axis of Evil"

Orient- und Islambilder als Kulturrassismus
>> Eine Buchbesprechung in unleserlichen Zeiten

Der Bastard von Istanbul
>> ...oder der Alptraum der Vergangenheit

Wahre Robin Hoods
>> Räuber als Sozialrebellen

Dokument A
>> Berliner anarchistisches Jahrbuch


aktion

Der letzte Schrei: Mit Eierschneidern gegen Terroristen


 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net