graswurzelrevolution
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
albert camus

ursrpung der revolte

Lou Marin:
Ursprung der Revolte
Albert Camus und der Anarchismus

328 Seiten, 20,50 EUR
ISBN 3-9806353-0-9
>> Überarbeitete und erweiterte Neuauflage in Vorbereitung

"Der "andere" Camus verdient Interesse und Sympathie." (Die Zeit)
>> Rezensionen

Vorstellung

Albert Camus erhielt 1957 den Literaturnobelpreis und erlangte daraufhin literarischen Weltruhm. Nahezu unbekannt ist allerdings: Camus hatte zeit seines Lebens vielfältige Kontakte zur französischen anarchistischen Bewegung. Er hielt Vorträge, beteiligte sich an Aktionen und trat für Angeklagte vor Gericht ein. Und seine Werke sind von freiheitlichem Denken gekennzeichnet.

Der vergessene Libertäre Albert Camus wird mit diesem Buch wiederentdeckt und erstmals ausführlich dem deutschsprachigen Publikum vorgestellt: Seine Hinwendung zu libertären Ideen in der algerischen Frühphase, die freiheitlichen Aspekte seines philosophischen Hauptwerkes Der Mensch in der Revolte und seine journalistischen Beiträge für anarchistische Zeitungen.

Nur vor dem Hintergrund Camus' Nähe zu anarchistischen Ideen ist seine gewaltkritische Position zum ersten Algerienkrieg, dem bewaffneten nationalen Befreiungskrieg, zu verstehen. Erst im Angesicht der Grausamkeiten des zweiten Algerienkrieges zeigt sich, wie vorausschauend Camus' Lösungsansätze eines libertären Föderalismus und einer mittelmeerischen Kultur waren. Doch Camus wurde ins Abseits gedrängt, als »Kolonialist des guten Willens« verspottet. Seine Nationalismus- und Gewaltkritik verhallte ungehört.

Spät, vielleicht zu spät, haben angesichts des jüngsten algerischen Alptraums renommierte LiteratInnen und PolitikerInnen aus dem Maghreb den in diesem Buch ebenfalls vorgestellten »algerischen Camus« rehabilitiert, dessen politische Aktualität beeindruckend ist.

Aus dem Inhalt

Einleitung
Zur Aktualität des vergessenen Libertären Albert Camus

Libertäre Pfade durch die Resistance
Vom frühen Anarchopazifismus zur Auseinandersetzung mit Kollaboration und Todesstrafe

Camus' radikale Kritik der Gewalt
"Der Mensch in der Revolte" und die Vision der mittelmeerischen Kultur

Mitarbeit bei "Temoins"
Camus' Beiträge für die frankophone Züricher anti-militaristisch-anarchistische Kulturzeitschrift

Der algerische Camus
Erst ausgegrenzt, dann anerkannt: der lange Weg zur späten Rehabilitierung

Rückkehr zum Ursprung der Revolte
Camus und der Anarchismus in der internationalen und der deutschsprachigen Camus-Rezeption

Werk und Wirken von Albert Camus innerhalb der libertären Bewegung
Teodosio Vertone über die frankophone libertäre Camus-Diskussion

>> zurück zur verlagsübersicht

Volltextsuche
Themen
Ausgaben

Bücher aus dem Verlag Graswurzelrevolution

Alles verändert sich, wenn wir es verändern
Die Offene Arbeit Erfurt im Wandel der Zeiten (1979-2014)

"Kommen Sie da runter!"
Kurzgeschichten und Texte aus dem politischen Alltag einer Kletterkünstlerin

Deutsche AntifaschistInnen in Barcelona (1933-1939)
Die Gruppe "Deutsche Anarchosyndikalisten" (DAS)

Christlicher Anarchismus
Facetten einer libertären Strömung

Topf & Söhne
Besetzung auf einem Täterort

…und über uns kein Himmel
Graphic Novel

Lebensfäden
Zehn autobiographische Versuche

Gegen die Arbeit
Über die Arbeiterkämpfe in Barcelona und Paris 1936-38

Staudamm oder Leben!
Indien: Der Widerstand an der Narmada

Das Schlachten beenden!
Zur Kritik der Gewalt an Tieren. Anarchistische, pazifistische und linkssozialistische Traditionen

Ein weltweiter Aufbruch!
Gespräch über den gewaltfreien Anarchismus der Siebzigerjahre

Kleine Geschichte des Anarchismus
Ein schwarz-roter Leitfaden - Comic

"Ich revoltiere, also sind wir."
Nach dem Mauerfall: Diskussion um Albert Camus' "Der Mensch in der Revolte"

Barrieren durchbrechen!
Israel / Palästina: Gewaltfreiheit, Kriegsdienstverweigerung, Anarchismus

Der Intimfeind
Verlust und Wiederaneignung der Persönlichkeit im Kolonialismus

Anarchismus
Theorie, Kritik, Utopie

Lebensunwert?
Paul Wulf und Paul Brune. NS-Psychiatrie, Zwangssterilisierung und Widerstand

Lebenserfahrung und Geistesarbeit
Simone Weil und der Anarchismus

Anarchismus und Bürgerkrieg
Zur Geschichte der Sozialen Revolution in Spanien 1936-1939

Kampf der Erinnerungen
Der Spanische Bürgerkrieg in Politik und Gesellschaft 1936-2006

Rebell wider den Krieg
Bertrand Russell 1914-1918

Franz Prisching
G'roder Michl, Pazifist und Selberaner

"Krieg ist der Mord auf Kommando"
Bürgerliche und anarchistische Friedenskonzepte. Bertha von Suttner und Pierre Ramus

Zeiten des Kampfes
Das Student Nonviolent Coordinating Committee (SNCC) und das Erwachen des afro-amerikanischen Widerstands in den sechziger Jahren

Der 11. September und die neuen Kriege
Von der Bewegung gegen neoliberale Globalisierung zu einer weltweiten Antikriegsbewegung?

Das andere Indien
Anarchismus, Frauenbewegung, Gewaltfreiheit, Ökologie

Die Wüste lebt
Jenseits von Staat und Kapital

Gewaltfreier Anarchismus
Herausforderungen und Perspektiven zur Jahrhundertwende

Urpsrung der Revolte
Albert Camus und der Anarchismus





 


 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
verlag graswurzelrevolution buchverlag@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net