Gnade des Gedächtnisverlustes

Zum Prozess gegen Niels H., der PatientInnen getötet hat

 438 april 2019 Johann Bauer

Es gibt für die Deutung von Mord gesellschaftlich akzeptable Muster: Die Pathologie der Täter, die moralisch verurteilt oder zum Monster aufgeblasen werden. Wenn über gesellschaftliche Strukturen diskutiert wird, dann oft nicht konkret, sondern vielleicht um berechtigte Anliegen einer allgemeineren Gesellschaftskritik zu befördern. Kann man aus dem Prozess gegen den Krankenpfleger Niels Högel etwas lernen? Der Strafprozess gegen den „Todespfleger“, dem der Mord an mehr als 100 PatientInnen zur Last gelegt wird, zielt auf einen Schuldspruch. Deshalb muss er aber nicht nur auf den Angeklagten zielen. Weiterlesen

Abschussfahrt in die Gewaltdynamik

Neu im Kino: The Hate U Give

| F. Tiresias

Der neue Film von George Tillman Jr. thematisiert die jüngsten rassistischen Polizeimorde in den USA und den Widerstand dagegen, der sich im Jahr 2013 und danach vor allem durch die Bewegung „#Black Lives Matter“ entwickelt hat. An einer Stelle taucht dieser Spruch auch auf einem Demoplakat im Film auf, obwohl die Benennung der Bewegung ansonsten im Hintergrund bleibt. Weiterlesen

Venezuela – Ein offener Brief

Offener Brief von Aktivist*innen und Organisationen für Frieden und Gewaltfreiheit aus Venezuela an unsere Freund*innen in der ganzen Welt

| Online-Redaktion

  Wir, Organisationen und Menschen, die Menschenrechte verteidigen, Aktivist*innen und Förder*innen von Gewaltfreiheit und Frieden, Kriegsdienstverweiger*innen und Antimilitarist*innen, die in Venezuela aktiv sind, wenden uns mit diesem Offenen Brief an unsere Freund*innen in der ganzen Welt, um Euch unsere Meinung über die sich derzeit in unserem Land entfaltenden Konflikte mitzuteilen. Wir wissen, dass eine Abnahme … Weiterlesen

Der Sudan erneut im Kampf gegen die Tyrannei

Der Brotaufstand wird zur Bewegung

| Lou Marin

Seit dem 19. Dezember 2018 gibt es im Sudan eine systemkritische Massenbewegung gegen das islamistische Regime Omar Al-Baschirs, das seit 1989 an der Macht ist und dem Massenmorde in Darfur in den Neunzigerjahren zur Last gelegt werden. Die Bewegung war entstanden, weil an diesem Dezembertag vom Regime eine Verdreifachung des Brotpreises angeordnet wurde. Weiterlesen