452 oktober 2020 Online-Redaktion

Seit 1989 erscheinen jeweils im Oktober als Beilage der Graswurzelrevolution und zur Frankfurter Buchmesse die Libertären Buchseiten (LiBus). Im März 2020 ist die Leipziger Buchmesse ausgefallen, nun findet die Messe in Frankfurt im Wesentlichen digital statt. Es sind nur wenige Präsenzveranstaltungen geplant. Trotzdem haben wir wieder eine zwölfseitige LiBu-Ausgabe zusammengestellt. Ein großer Teil der 5.000 … Weiterlesen

Die Revolution kommt von unten…

Das Gesicht des Hasen. Ein terrestrischer Roman

 446/447 februar/märz 2020 Jochen Knoblauch

Hat der Schweizer Autor P.M. unwissentlich das Buch zur Fridays for Future-Bewegung geschrieben? Sein neuer Roman „Das Gesicht des Hasen“ präsentiert eine revolutionäre Gelassenheit und eine „Neue Allianz“, die sich weltweit wie ein Virus ausbreitet und den Kapitalismus zu Fall bringen könnte. Eigentlich dürfte dieses Buch gar nicht rezensiert werden. Es besteht die Gefahr, dem … Weiterlesen

Viele kleine Elsässers

Die andere Querfront. Skizzen des antideutschen Betrugs

 446/447 februar/märz 2020 Lou Marin

Wie ich selbst die Anfänge der Antideutschen erlebte: Die Friedens- und Antikriegsbewegung schien Anfang 1991 in einer Krise, als die USA – übrigens mit UN-Resolution im Rücken – zur Bombardierung der Truppen S. Husseins und zur Invasion Kuwaits, das Hussein besetzt hatte, übergingen. Mitte Januar 1991, zwei Tage vor Ablauf des UN-Ultimatums, organisierten wir, die … Weiterlesen

Martin Luther King und die Prinzessin

Links der Linken. Sam Dolgoff und die radikale US-Arbeiterbewegung

 446/447 februar/märz 2020 Anatole Dolgoff

Die Prinzessin war natürlich Prinzessin Alexandra Kropotkin [1887-1966], die einzige Tochter von Fürst Peter Korpotkin [1842-1921] und die direkte Nachfahrin des ersten russischen Zaren, vor dem Aufstieg der Romanows. Peter Kropotkin betrachtete es als Beleidigung, ihn als Fürst zu bezeichnen. Er gab das alles auf und wurde von seinem Vater enterbt. Er kehrte den Privilegien … Weiterlesen

Untergründiges und Tiefgründiges

Nachrichten vom Untergrund. Lieder und Texte 1967 - 1989

 446/447 februar/märz 2020 Torsten Bewernitz

Der Liedermacher Bernd Köhler legt einen ersten Band mit Texten von 1967 bis 1989 vor. „Über Musik schreiben ist wie zu Architektur tanzen“ soll Frank Zappa oder wahlweise Steve Martin mal gesagt haben. Abgesehen davon, dass man durchaus zu Architektur tanzen kann, ist es allerdings ein Unterschied, über Musik zu schreiben und zu lesen oder … Weiterlesen