Ute Siebert

Bildung vom Menschen aus

Das Sokratische Gespräch im Entwicklungsprozess einer Welt

16,00

Dieses Buch wurde übernommen aus dem ehemaligen Verlag Weber, Zucht & Co. Mehr dazu: Weber, Zucht & Co – Eine Würdigung

Beschreibung

Ute Siebert
Bildung vom Menschen aus 
Das Sokratische Gespräch im Entwicklungsprozess einer Welt

ISBN: 978-3-88713-056-5
Paperback, 307 S., 9 Abb. – 21 x 14,8 cm, 2001

Ute Siebert stellt das Sokratische Gespräch als ein Gruppengespräch, eine Methode dar, die zur rationalen Prüfung eigener wie fremder Wertvorstellungen befähigt und dem einzelnen mehr Sicherheit im wohlbegründeten Handeln vermitteln kann. Im Sokratischen Gespräch sieht sie eine von vielen möglichen Formen der Vernunftbegabung, und sie zeigt am Beispiel der Afrikanischen Beratungs-Gespräche prinzipielle Übereinstimmung mit Gesprächsformen aus anderen Kulturen. Der Vergleich mit moderner Bewußtseinsphilosophie führt zu der Vergewisserung, daß sowohl das Abendländischen Sokratische Gespräch als auch die Afrikanische Gesprächs-Tradition ihre Erkentniskraft aus einem ungeteilten Weltverständnis schöpfen. Rationale und kontemplative oder religiös bezogene Zugänge zur Erkenntnis von Wahrheit erscheinen so nicht als Widersprüche. Vielmehr zeigt sich, daß das Sokratische Gespräch in einer Weltdeutung verortet ist, in der religiöse und (natur)wissenschaftliche Erkenntnisweisen einander nicht ausschließen. Deren Vereinbarkeit gehört zu einer Bildungsaufgabe in der „Einen Welt“, die wir nicht nur geo-politsch, sondern als Einen Denk-Hintergrund begreifen müssen, der alle menschen-möglichen Erkenntnisformen ernst nimmt.