Clara Wichmann

Clara Wichmann: Der Weg der Befreiung

Texte über aktive Gewaltlosigkeit 1917-1921

6,00

Dieses Buch wurde übernommen aus dem ehemaligen Verlag Weber, Zucht & Co. Mehr dazu: Weber, Zucht & Co – Eine Würdigung

Beschreibung

Clara Wichmann
Der Weg der Befreiung 
Texte über aktive Gewaltlosigkeit 1917-1921

Einführung von Gernot Jochheim
Herausgegeben von Gernot Jochheim

ISBN: 978-3-88713-035-0
Paperback, 77 S., 4 Abb. – 18,9 x 12,5 cm, 1989

Clara Wichmann (1885-1922), Juristin, Feministin und Revolutionärin, war die erste Theoretikerin grundsätzlicher Gewaltlosigkeit in Europa und deren erste Geschichtsphilosophin noch vor der Rezeption Gandhis in Europa. Gewaltlosigkeit war für sie kein abstraktes Dogma, sondern Bestandteil und Ausdruck eines sozialen Lernprozesses und bedeutete für sie eine qualitativ neue Stufe in der Kulturentwicklung, auf der die Menschheit zu der einzig menschengemäßen Form der Konfliktaustragung gelangen würde.

Kulturentwicklung ohne Gewalt auf einer neuen Stufe, soziale Revolution, Gewalt und Gewaltlosigkeit sind die Themen dieser erstaunlichen und viel zu früh gestorbenen Frau.