Alokeranjan Dasgupta

Der König und der Barde

Literarische Begegnungen mit Indien

10,00

Dieses Buch wurde übernommen aus dem ehemaligen Verlag Weber, Zucht & Co. Mehr dazu: Weber, Zucht & Co – Eine Würdigung

Beschreibung

Alokeranjan Dasgupta
Der König und der Barde
Literarische Begegnungen mit Indien

Umschlag von Johannes Sternstein

ISBN: 978-3-88713-045-9
Paperback, 128 S., 2 Abb. – 20 x 12,2 cm, 1994

Die literarisch-politischen Essays in diesem Buch geben Einblick in die faszinierende Vielfalt indischer Kultur, sie machen mit den Wegbereitern ihrer modernen Literatur vertraut, die sich zwischen Besinnung auf hinduistische Tradition und Öffnung zu den Idealen westlicher Kultur bewegten. Am Beispiel zweier Adivasi Gesellschaften zeigt sich der kulturelle Reichtum indischer „Ureinwohner“ und die Geschichte der Göttin Chandi zeigt den unterschiedlichen Umgang mit Mythen in Indien und Europa. Dasgupta setzt sich mit den Klischeevorstellungen von indischer Kultur in Deutschland auseinander und gibt den Blick frei auf einen unvoreingenommenen Umgang mit indischer Kultur von den Asketen im Himalaya bis Tagore. Inspirierend ist seine Darstellung wechselseitiger Beeinflussung indischer und europäischer Schriftsteller, die zeigt, wie kultureller Zentrismus und Rassismus im Sinne einer aufgeklärten, progressiven Weltkultur vermieden werden können.