VW steht für Verkehrswende

5,00 

In dieser Broschüre sind Beiträge aus Bewegung, Wissenschaft und Politik und nicht zuletzt aus Produktion und Gewerkschaft versammelt. Wir streben eine gegenseitige Annäherung von Arbeiter:innen, Klimabewegung, Wissenschaftler:innen, einzelnen linken Politiker:innen und den vielen Aktivist:innen der Zivilgesellschaft an. Das Ziel: In Würde arbeiten und Sinnvolles produzieren.

Beschreibung

Eva Brunnemann/Tobi Rosswog (Hg.)

VW steht für Verkehrswende
Konversion & Vergesellschaftung zwischen Theorie und Praxis

70 S. | 5 Euro | ISBN 978-3-939045-52-6

Impulse und Perspektiven zur sozial-ökologischen Frage. Beiträge aus Arbeit, Bewegung, Politik und Wissenschaft

In dieser Broschüre sind Beiträge aus Bewegung, Wissenschaft und Politik und nicht zuletzt aus Produktion und Gewerkschaft versammelt. Wir streben eine gegenseitige Annäherung von Arbeiter:innen, Klimabewegung, Wissenschaftler:innen, einzelnen linken Politiker:innen und den vielen Aktivist:innen der Zivilgesellschaft an. Das Ziel: In Würde arbeiten und Sinnvolles produzieren. Auch wenn der Ausgang ungewiss ist, zeigt dieses Projekt einen Weg, von dem wir lernen können, wenn wir dem Machtblock aus Autoindustrie und Politik gegenüberstehen, aber auch einer offiziellen Gewerkschaftslinie, die ihre gemeinnützigen Ziele in der eigenen Satzung nicht mehr kennt, und einer schweigenden Mehrheit von Arbeiter*innen. Um also nicht vergebens gegen eine übermächtige Mauer anzulaufen, treffen sich die verschiedenen Akteur:innen und planen weiterhin Aktionen, die auf den Riss in der Mauer zielen und ihn vergrößern, entwerfen Visionen mit politischer und sozialer Fantasie, zeichnen die Erfahrungen von Selbstermächtigung der Arbeiter:innen im Streik nach und zeigen die materiellen Voraussetzungen für den Wandel auf. Mit Hand und Fuß, mit Herz und Verstand.

Inhalt

Warum Volkswagen?
Eva Brunnemann, Tobi Rosswog

Utopie statt Trinity
Lotte Herzberg, Ruben Gradl

Das Camp
Eva Brunnemann

Fabrikkollektiv
Dario Salvetti

Gewerkschaftsübergreifend
Lars Keller

Vorwärts und nicht vergessen
Matthias Fritz

Konversion
Klaus Meier

Vergesellschaftung
Maximilian Wilken

Zwangsarbeit
Tilman Massa

Globaler Widerstand
Lola Löwenzahn

Imperiale Elektro-Automobilität
Nina Schlosser

Emanzipation von Markt und Staat
Indigo

Politische Fantasie
Clara S. Thompson

Kriminalisierung
Klaus Dörre

Verkehrspolitik
Heiner Monheim

#Wirfahrenzusammen
Lea Seidel, Finn Kretschmer

Autokorrektur
Katja Diehl

Mutige Verkehrswendepläne
Jörg Bergstedt

Arbeitszeitverkürzung
Stephan Krull

Luft zum Atmen
Wolfgang Schaumberg

Wirkmächtige Allianzen
Franziska Heinisch

VW für alle
Eva Brunnemann

Transformation
Lars Hirsekorn

Soziale Fantasie
Sabine Leidig

Heraus aus der Ohnmacht
Vito Brullo

Protestchronik
Tobi Rosswog

Bunte Aktionen
Rede auf der VW-HauptversammlungWie weiter
Kritische Anmerkungen