Rozbrat bleibt!

Aufruf zur Solidarität: Rozbrat in Posen, eins der ältesten europäischen Squats, ist von Räumung bedroht!

| Online-Redaktion

Schon seit 25 Jahren ist das Rozbrat-Squat, das in der westpolnischen Stadt Posen liegt, ein unabhängiges Zentrum. Der Gebäude- und Geländekomplex wurde 1994 von Anarchist*innen besetzt und dient als Heim für über 20 Personen und ist sowohl vorübergehender als auch ständiger Schutz für Obdachlose. Rozbrat entwickelte sich zu einem alternativen politischen und kulturellen Ort. Immer mehr Menschen besuchten es und beteiligte sich an seinen Aktivitäten. Weiterlesen

Bücherverbrennung 2019

Kein Buch verdient den Scheiterhaufen

 440 juni 2019 Monika Kupczyk

Erich Kästner: „Mit solchen Methoden kann man zwar ein Volk vernichten, Bücher aber nicht. Sie sterben nur eines natürlichen Todes. Sie sterben, wenn ihre Zeit erfüllt ist. Man kann von ihrem Lebensfaden nicht eine Minute abschneiden, abreißen oder absengen. Bücher, das wissen wir nun, kann man nicht verbrennen.“ Am 31. März 2019, einem Sonntag, hat die polnische Stiftung „SMS aus dem Himmel“ auf ihrer Facebook-Seite Fotos einer Bücherverbrennung veröffentlicht. Die Priester dieser Stiftung haben mit Unterstützung ihrer Ministranten in Danzig zahlreiche Bücher verbrannt. Die für den Scheiterhaufen gewählten Titel sollen frevelhaft gewesen sein. Die Aktion wurde in Polen, als auch weltweit heftig kritisiert. Weiterlesen

Rechte reden nicht

Kritik der emblematischen Sprache. Mit Rechten reden?

 440 juni 2019 Andreas Kemper

Die Frage, ob man mit Rechten reden soll, ist nach wie vor aktuell. Nicht nur AfD-Mitglieder, sondern auch Vertreter*innen der Neuen Rechten werden auf Podien, zu Talkshows oder öffentlichen Gesprächen eingeladen. Inzwischen sind Publikationen zu dieser Thematik erschienen. Es gehöre zum demokratischen Prozess, niemanden auszugrenzen, auch diejenigen nicht, die ausgrenzen wollen. Man müsse die Rechten argumentativ stellen, mit den besseren Argumenten deren Positionen auseinandernehmen. In diesem Artikel stelle ich in Frage, ob Rechte überhaupt reden, wobei zunächst definiert werden muss, was ich hier unter ‘Rechte’ und was ich unter ‘reden’ verstehe. Weiterlesen