graswurzelrevolution
319 mai 2007
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
no war! no g8!
>> 319 mai 2007

Mit Hammer und Pinsel

Rosa Pyramiden bauen gegen Krieg und G8

Beim Ostermarsch in Fretzdorf waren in diesem Jahr neben den bekannten durchkreuzten Fliegern und weißen Tauben erstmals auch rosa Pyramiden zu sehen - Vorboten der Besiedelungsaktion am 1. Juni.

Die Pläne für den Aktionstag am Bombodrom-Gelände schreiten voran. Jetzt liegt der Endspurt vor uns - wer spurtet mit?

Das Aktionskonzept

Die Aktionsvorbereitung findet in den Tagen vor der Aktion in Camps statt. Anreise ist ab dem 24.5. möglich. Wir hoffen, dass es dann jeden Tag ein paar mehr werden, die in den Camps eintreffen, Pyramiden bauen und bei den letzten Aktionsvorbereitungen mitwirken. Spätestens am 31.5. nachmittags wird es Zeit zum Anreisen für alle, die bei der Besiedelungsaktion mitmachen wollen. Abends und am nächsten Morgen wird es Bezugsgruppenfindung, Aktionsvorbereitung und Training geben. Für den frühen Nachmittag sind Kundgebungen geplant, voraussichtlich in Schweinrich und Lutterow.

Anschließend beginnt dann die Besiedelung des Bombodrom-Geländes an einem gut erreichbaren Ort. Wir richten uns ein in unseren Pyramiden und Zelten, lauschen dem Konzert der Lebenslaute (s. GWR 318), feiern und schlafen für den Frieden.

Am 2. Juni brechen wir nach dem Frühstück gemeinsam nach Rostock auf.

Fünf Camps wird es voraussichtlich rund um das Bombodrom geben: Am Campingplatz in Schweinrich, im Ferienland Luhme, bei der Biolandranch in Zempow, in der Nähe der Sichelschmiede in Rossow sowie auf einer Wiese bei Katerbow. Genaue Infos - auch wie es mit der Verpflegung wird - im Internet oder telefonisch. Bitte bringt selber Zelte und Zeltausrüstung mit. Wer lieber in einem Bett schläft, sollte sich selbständig ein Quartier besorgen, am besten in der Nähe eines der Camps. (1) Zur Zeit liegt die Verantwortung für die Vorbereitung der Camps und der Aktion noch auf zu wenigen Schultern.

Wer kann Aktionstrainings leiten, Camporga machen, Menschen und Sachen transportieren, sich den einen oder anderen Hut für kleinere oder größere Aufgaben aufsetzen?

Kommt zum nächsten Vorbereitungstreffen des Bündnisses (2) oder meldet euch in der Sichelschmiede (3). Auch Spenden für den Aktionstag sind willkommen. (4)

Für unsere Planung wäre es hilfreich, von möglichst vielen - am besten gruppenweise und nicht einzeln - vorab zu hören, ob und wann sie kommen.

Organize!

Wer zum Aktionstag kommen möchte und auf der Suche nach einer Gruppe ist, mit der er oder sie losziehen kann: es gibt bei dieser Aktion viele Möglichkeiten, sich einzuklinken.

  • Die "Lebenslaute" (5) suchen noch MusikerInnen und UnterstützerInnen. Die Proben beginnen am 28.5., ein Vorkonzert findet am 31.5. in Rheinsberg statt, das Hauptkonzert dann bei der Besiedelung auf dem Bombodrom-Gelände.
  • Die Clownsarmee C.I.R.C.A. (Clandestine Insurgent Rebel Clown Army) (6) mobilisiert ihre Einheiten für den Aktionstag am Bombodrom und nimmt gerne noch neue Clowns auf. Unter anderem kommt eine Clownskarawane aus dem Wendland zum Bombodrom. Die Clowns treffen sich im Camp in Zempow.
  • Eine Kontaktadresse für Kinder und Eltern, die am Aktionstag teilnehmen wollen - ob mit Zivilem Ungehorsam oder ohne - ist die Aktionsgruppe "Eltern in Aktion" (7)
  • X-tausendmal quer beteiligt sich ebenfalls am Aktionstag.

Eine Idee ist, dass sich schon zur Besiedelungsaktion Bezugsgruppen aus dem X-tausendmal-quer-Spektrum wieder treffen oder neu gründen, die dann anschließend gemeinsam - schon als eingespieltes Team - bei Block G8 mitmachen. Treffpunkt für X-tausendmal quer ist das Camp in Rossow.

  • Mehrere Fahrradkarawanen kommen zum Bombodrom. "Wir wollen während der Fahrt eine temporäre, hierarchiefreie Struktur schaffen, in der wir selbstorganisiert lernen und handeln können", heißt es unter www.g8-bikerides.net. Dort sind auch Infos zu den Routen und Kontaktadressen zu finden. Interessierte können eigene Teilkarawanen z.B. von ihrem Wohnort aus organisieren.
  • Auch die Euromärsche gegen Prekarisierung (8) schließen sich dem Aktionstag am Bombodrom an. Sie kommen am 31.5. an und wollen am 1.6. schon früh weiter; deshalb machen sie schon am 31.5. eine Aktion.

Pyramiden bauen - aber wie?

Kurz nach Redaktionsschluss dieser Ausgabe gibt es in Luhme ein Bastelwochenende, bei dem wir verschiedene Prototypen bauen und ausprobieren, was sich am besten bewährt in Sachen Transportierbarkeit, Bewohnbarkeit und Preis.

Anschließend gibt es dann vielleicht eine Art Bauanleitung im Internet.

Klar ist: niemand kann für alle Gruppen, die kommen, Pyramiden bauen oder gar finanzieren. Hier ist also Eigeninitiative gefragt. Klar ist auch: Am 31.5. abends und am 1.6. morgens wird uns nur wenig Zeit zum Bauen bleiben - da sollten die meisten Pyramiden schon fertig sein. Zwei Möglichkeiten bieten sich an: Schon am 30.5. anreisen und im Camp eine Pyramide bauen (bitte vorher melden, z.B. in der Sichelschmiede, damit wir ausreichend Material besorgen). Oder zu Hause eine Pyramide bauen, Hänger organisieren, Pyramide mitbringen.

Das bietet sich vor allem für Leute an, die es nicht allzu weit haben - und es wäre prima, wenn auf die Art einige der Pyramiden von der Bombodrom-Besiedelung mit nach Heiligendamm fahren könnten. Und nach dem Gipfel? Wir hoffen, dass allerorten viele Pyramiden auftauchen, mitgenommen von der Besiedelung oder anderswo gebaut, als Mahnung gegen weltweite Kriegführung.

Ulrike Laubenthal, Sichelschmiede
>> zurück zum inhaltsverzeichnis

Volltextsuche
Themen
Ausgaben

Artikel zum gleichen Thema

Lizenz zum Plündern
403 november 2015

Polizei vs. Blockupy
380 sommer 2013

"Occupy war eine Generalprobe"

Peter Grottian: "Soziale Bewegungen praktizieren zu wenig zivilen Ungehorsam"
378 april 2013

Kapitalismus - sonst nichts?
374 dezember 2012

This is not a love song
370 sommer 2012

Markt und Politik
369 mai 2012

Von der Demokratisierung der Städte zur Sozialen Ökologie
368 april 2012

Demonstrationsverbot zum G8-Gipfel

Jetzt erst recht! Schluss mit der Repression gegen die Anti-G8-Bewegung!
news & infos 21.5.2007

Die Gewalt der Globalisierung

Die Globalisierung der Gewalt

"Hilflose Helfer", "Überflüssige", Hunger!

Der Kampf um Rohstoffe

Den Nationalstaat unterminieren und überschreiten!

Grenzen, die wir nicht anerkennen!
sturmwarnung - no war! no g8! (319 mai 2007)

Die Gewalt der Globalisierung

Mit Hammer und Pinsel
319 mai 2007

Aufruf zu Massenblockaden gegen den G8-Gipfel 2007
news & infos 10.1.2007

Der Heilige der Prekarisierten
299 mai 2005

Bergwandern in Schottland
298 april 2005

Das Weltsozialforum und die (Gegen-)Macht
297 märz 2005

Sisterhood is not something easy to find

Who the fuck needs the ESF?
293 november 2004

Ham Dekhenge, Ham Dekhenge
287 märz 2004

Zug um Zug in eine bessere Welt
281 sommer 2003

Der Wind der Veränderung
274 dezember 2002

"Breitere Bewegung - durch Bier auf Demo"
272 oktober 2002

Globalisierung, Soziale Bewegung und Emanzipation...
270 sommer 2002

Vielfältig gegen das Europa des Kapitals
268 april 2002

Attac! Attac?
267 märz 2002

Diskussion über die transnationale Revolution

Sich den Herausforderungen des Kampfes gegen Globalisierung stellen
262 oktober 2001

Gipfel der Staatsgewalt

Neue Strategien
261 september 2001

Die Revolution stirbt nicht am Erfrierungstod
255 januar 2001

Vom möglichen Ende der Vorgeschichte als Anfang neuer Wege
verlag graswurzelrevolution

Globalisierung der Solidarität gegen das Kapital

WiderSTAND ORT: Prag
251 september 2000

Ein wahres Fest des Widerstands: Blockade der WTO in Seattle
245 januar 2000

G7: Kein Gipfelsturm
241 september 1999

People's Summit
227 märz 1998

Tigersprung in den Abgrund!
226 februar 1998





Anmerkungen

(1) Tipps dazu bei www.sichelschmiede.org/Aktion/Quartiere.htm

(2) www.g8andwar.de

(3) Sichelschmiede, Dorfstr. 8, 16909 Rossow, 033964-60868, info@sichelschmiede.org, www.sichelschmiede.org

(4) Sonderkonto Sichelschmiede, Verwendungszweck "Aktionstag 1.6.", Kto Nr. 1621661, BLZ 16061938, Raiffeisenbank Ostprignitz Ruppin

(5) www.lebenslaute.de

(6) RekrutInnen melden sich bitte bei lt_fox@gmx.net. Infos bei wendlandclown.twoday.net und www.clownarmy.org. Kontakt für Wendlandclowns: traumzirkus@web.de,0175 9620785.)

(7) Eltern in Aktion c/o Lena Neubig, Tel. 039056-51039, kilaneubig@gmx.net.

(8) www.euromarches.org/deutsch/


 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net