editorial

Es ist deutsch in Kaltland

... aber das Bewegungshoch ist da

| Bernd Drücke (GWR-Koordinationsredakteur)

Work on…

Liebe Leserinnen und Leser,

fünf Kilo schwer ist die im Oktober 2010 von John D. H. Downing (Southern Illinois University Carbondale) herausgegebene “Encyclopedia of Social Movement Media”. (1) Mit Gisela Notz ist eine GWR-Autorin vertreten. Sie hat den Artikel “Feminist Media, 1960 – 1990 (Germany)” beigesteuert. Ich habe für den Band die Texte “Anarchist and Libertarian Press, 1945-1990 (Eastern Germany)” und “Anarchist and Libertarian Media, 1945-2010 (Federal Germany)” geschrieben und dabei u.a. auch die Geschichte der Graswurzelrevolution beleuchtet.

Insgesamt sind in dieser globalen Bewegungsmedienenzyklopädie auf 632 Seiten im Großformat und festem Einband rund 250 Beiträge von AlternativmedienforscherInnen aus allen Kontinenten und vielen Ländern der Erde zu finden. Dieser “Schinken” ist (auch für VeganerInnen und VegetarierInnen) ein schmackhafter Leckerbissen. Und ein Prachtband für jede (Uni-)Bibliothek und für alle, die sich mit alternativen Medien im 20. und 21. Jahrhundert beschäftigen wollen.

Wissenschaftlich analysiert wird die Graswurzelrevolution auch in Achim Schmitz’ Dissertation, die seit September 2010 unter dem Titel “Gewaltfreiheit trainieren. Institutionengeschichte von Strömungen, Konzepten und Beispielen politischer Bildung” als Buch vorliegt. (2) Einige seiner Thesen stellt der Sozialwissenschaftler in dieser GWR (S. 12f.) zur Diskussion.

Für mich ist es immer wieder ein schönes Gefühl, wenn die neue GWR fertig ist. Und die Nr. 355 ist m.E. ausgesprochen gelungen. Dazu haben u.a. die vielen AutorInnen, KünstlerInnen und FotografInnen beigetragen. Und Andi Wolff mit seinem neuen Exklusivcomic. Klasse!

Die Artikel z.B. zu WikiLeaks, S21 plus, Mediation als Herrschaftsinstrument, Castor schottern, Arundhati Roy, “Der kommende Aufstand”, “Anarchismus und queer” enthalten Zunder, der Diskussionen befeuern könnte. Darauf freue ich mich.

Die Graswurzelrevolution kann auf ein bewegungsreiches Jahr zurückblicken, wobei ich nicht nur die direkten gewaltfreien Aktionen und Demos z.B. gegen Atompolitik, S21 und Neonazis (in Dresden und anderswo) meine.

Dass wir uns in einem “Bewegungshoch” befinden, zeigt auch die Aboentwicklung der GWR. Während die GWR-Auslandsabos leider stagnieren und der GWR-Handverkauf noch zu wünschen übrig lässt, gibt es rund 300 GWR-AbonnentInnen mehr als vor fünf Jahren. Die Kurve zeigt nach oben. Das ist wunderbar, denn die Abos ermöglichen das Überleben der GWR und indirekt auch der graswurzelrevolutionären Jugendzeitung utopia, die bisher zu einem großen Teil durch die GWR subventioniert wurde und voraussichtlich im März 2011 wieder – auch als GWR 357-Beilage – erscheinen wird. U.a. auch weil die utopia ein 5.000 Euro-Minus eingefahren hat, bitten wir Euch nochmals um Spenden. (3)

Ich wünsche Euch und uns ein schönes und bewegtes Jahr 2011, Anarchie und Glück,

(1) SAGE Publications, Inc, Thousend Oaks, California, London, New Delhi, Singapore, October 2010, 150 $, ISBN 9780761926887, Infos: http://www.sagepub.com/books/Book220860

(2) Sozio-Publishing, Belm-Vehrte/Osnabrück 2010, 448 Seiten, 24,80 Euro, ISBN 978-3-935431-15-6

(3) Spenden auf das Konto des Vereins für Freiheit und Gewaltlosigkeit e.V. sind steuerlich absetzbar. Bitte schreibt auf den Überweisungsträger deutlich Eure Anschrift, da Spenden über 200 Euro extra für das Finanzamt bescheinigt werden müssen. Bei Spenden unter 200 Euro reicht die Buchungsbestätigung des Kreditinstitutes, wenn der Verwendungszweck "Spende StNr 2.2 VerzNr 615 FA HD" angegeben wurde. Ihr könnt uns für die Spendenbescheinigung aber auch Eure Adresse per Fax oder Brief mitteilen (Höhe und Datum der Zahlung bitte nicht vergessen). Zuwendungsbescheinigungen werden automatisch zu Anfang des Jahres verschickt.

Förderverein für Freiheit und Gewaltlosigkeit e.V.
c/o Friedensladen Heidelberg
Karlstorbahnhof
Am Karlstor 1
69117 Heidelberg
Fax: 030/4428185

Förderverein für Freiheit und Gewaltlosigkeit e.V.
Postbank Karlsruhe
Kto.: 66010075
BLZ 31761759
Spende: Spende StNr 2.2 VerzNr 615 FA HD