graswurzelrevolution
261 september 2001
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
otkökü
>> 261 september 2001

Zeugma versenkt

Völlig unbeachtet vom Rest der Welt ist nun die antike Stadt Zeugma (Türkei) - mit ihr eine Menge Dörfer zwangsumgesiedelter Bewohner - in den Fluten eines Staudammes versunken. Weder die immense archäologische Bedeutung der Funde noch der unglaublich gute Erhaltungszustand konnten die türkische Regierung davon abhalten, wenigstens auch nur eine längere Bauverzögerung zu genehmigen, um die Rettung der wichtigsten Funde abzuschließen. Kaum irgendwo anders - von Pompeji und Herculaneum abgesehen - wurden so vollständige und unzerstörte Mosaike gefunden. Und der Erhaltungszustand des Stadtkomplexes ist erstaunlich. Hier hätte die Türkei die Chance gehabt, eine Pompeji fast ebenbürtige archäologische Attraktion einzurichten. Aber die Doktrin der Regierung war eine andere: Staudämme zur Stromerzeugung und eine großangelegte Flurbereinigung, der so oft beschworene "Fortschritt", waren wichtiger als ein unwiederbringliches kulturelles Erbe. Das Fatale dabei ist, daß die über 2000 Jahren erhaltenen Ruinen und unversehrten Mosaike nicht etwa unter dem Stausee erhalten werden, sondern durch die Aufweichung des Bodens und den Druck der Wassermassen allmählich zerdrückt und dadurch unwiederbringlich zerstört werden.

Daß dabei Dörfer, hauptsächlich von Kurden bewohnt, versinken, ist der Regierung wohl sogar ganz recht. Und das Erstaunliche dabei ist, daß sich dies alles heute ganz in unserer Nähe abspielt, und der deutschen Presse das Ereignis - mit einer Ausnahme (*), soweit ich sehe - kaum eine Notiz wert war.

Deshalb muss ich auch auf eine italienische Seite verweisen: http://quotidiano.monrif.net/art/ 2000/06/22/1039799 bzw. eine (nicht aktuelle) amerikanische: http://www.arts.uwa.edu.au/ Classics/archeology/Z2.html

Hans Branscheidt (medico international) 31.7.2001, per E-Mail
(redaktionell gekürzt)
>> zurück zum inhaltsverzeichnis

Volltextsuche
Themen
Ausgaben

Artikel zum gleichen Thema

"Tempel der Ausbeutung und Vertreibung"
362 oktober 2011

Zeugma versenkt
261 september 2001

Direkte gewaltfreie Aktionen gegen den Itoiz-Staudammbau im Baskenland
259 mai 2001

Der Preis des Lebens
249 mai 2000

Bedrohung Maheshwar-Damm
246 februar 2000

Morddrohungen gegen Narmada-AktivistInnen in Indien
245 januar 2000





Anmerkungen

Für Zeugma ist wohl nicht mehr viel zu machen. Im Oktober wird der letzte Teil der Stadt versunken sein. Aber sicher ist, daß es nicht das letzte kulturelle Erbe sein wird, das einem vermeintlichen Fortschritt geopfert werden soll.

(*) siehe GEO 6/2001 (ausführliche Dokumentation)

 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
otkökü otkoku@graswurzel.net / graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net