Wenn der Ast die Axt umschlingt …

Die Proteste im Iran wollen den radikalen Bruch

 473 november 2022 Mahtab Mahboub

Seit dem Mord an Jina Amini überschlagen sich die Ereignisse im Iran, und die feministisch geprägten Proteste erfassen immer breitere Bevölkerungsschichten – der brutalen staatlichen Repression zum Trotz. Mahtab Mahboub fasst für die Graswurzelrevolution die Ziele der oft jugendlichen Demonstrant*innen und die politischen Hintergründe zusammen und macht das große Potenzial der Revolte deutlich, das Hoffnungen auf grundlegende Veränderungen weckt. (GWR-Red.) Weiterlesen

Eine neue Dimension

Die feministischen Iran-Proteste geben Hoffnung

| O.G.

Wir blicken kurz zurück. Ausgelöst durch Benzinpreiserhöhungen kam es 2019 zu den wohl größten landesweiten Protesten in der Geschichte der islamischen Republik. Protestierende auch aus ärmeren Schichten eroberten die Straßen. Sie zündeten Polizei- und Regierungsgebäude an. Das Regime tötete geschätzt 1.500 Menschen. Die Tage sind heute als „Blutiger November“ bekannt. Man fand gefolterte und ermordete … Weiterlesen