graswurzelrevolution
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
gewaltfreiheit

Handbuch für gewaltfreie Kampagnen

Rezensionen

Contraste
Soziale Verteidigung

Gewaltfreie Kampagnen - Trainings und Übungen

Ein Handbuch, wie es "im Buche steht": Reich untergliedert mit vielen Querverweisen, voller Praxisbeispiele, ergänzt durch inhaltlich zugeordnete Literaturtipps, kurzum benutzer*innenfreundlich. Es basiert auf jahrzehntelangen Erfahrungen gewaltfreier Aktionsgruppen und Bewegungen aus aller Welt - von der Bürgerrechtsbewegung in den USA über die Anti-Apartheid-Bewegung in Südafrika bis zum Widerstand gegen Castor-Transporte im Wendland oder dem Kampf gegen die indonesische Besatzung von West-Papua.

Es gibt Anleitungen und Anregungen für Trainings, etwa zur Konsensfindung, zum Umgang mit Ängsten, zu unterschiedlichen Rollen vor, in und nach Aktionen sowie zur Rechtshilfe oder Aktionsauswertung.

Vorgestellt werden auch konkrete Übungen, die Aktivist*innen inspirieren können, ihre Wirksamkeit zu steigern. So helfen zuweilen Übungen weit im Vorfeld einer Aktion, die Teilnehmenden zu bestärken und effektiver werden zu lassen. Ein Beispiel dafür ist die "Blume der Macht", die Gruppen hilft, sich selbst besser einzuschätzen und einzelne Teilnehmende zu empowern. Sie dient der Reflexion über gesellschaftliche Strukturen und zugleich der Rolle und Identität der Gruppenmitglieder in ihnen.

Um das Vertrauen innerhalb einer Aktionsgruppe wachsen zu lassen, empfiehlt sich die "Baum und Wind"-Übung: Eine Person steht in der Mitte eines Gruppenkreises, lässt sich mit geschlossenen Augen zur Seite fallen und von den anderen auffangen. Dies wird nacheinander von allen wiederholt; anschließend werden die Erfahrungen geteilt.

Die "Säulen der Macht" können Möglichkeiten eröffnen, die Verwundbarkeit verschiedener Stützen einer Unrechtskonstellation zu erkennen und sie dadurch zu destabilisieren oder sogar zu knicken. Sieht man zum Beispiel, dass bestimmte Politiker*innen von Kriegsgewinner*innen unterstützt werden, kann die Publikation solcher Erkenntnisse ein effektiver Beitrag zur Delegitimierung einer Kriegsbefürwortung werden.

Augenöffnend kann auch die Übung zum "Spektrum der Verbündeten" wirken. Ihr Zweck ist es zu lernen, Taktiken daraufhin abzuklopfen, inwiefern sie wichtige Verbündete gewinnen oder verprellen könnten und wie man Leute dazu bringen kann, aktive Verbündete zu werden.

Eine zentrale Rolle bei Widerstandsaktionen gegen Unrecht spielt die Erkenntnis, dass Herrscher abhängig sind von der Kooperation der Beherrschten. Deren Aufkündigung hat immer wieder Umwälzungen befördert.

Auch in Aktionsgruppen bilden sich leicht ähnliche Dominanzstrukturen heraus. "Genderbewusstsein", heißt es im Kapitel über Gender und Gewaltfreiheit, "hilft uns sicherzustellen, dass wir nicht die gleichen Ungerechtigkeiten aufrechterhalten, die wir mit unseren gewaltfreien Aktionen und Kampagnen stoppen möchten".

Ariane Dettloff
erschienen in: Contraste 406, Juli 2018

Handbuch für gewaltfreie Kampagnen

Eine soziale Umwälzung passiert nicht einfach so. Sie ist das Ergebnis der Arbeit engagierter Aktivist*innen, die für eine Welt der Gerechtigkeit und des Friedens kämpfen. Diese Arbeit entwickelt sich innerhalb von Aktionsgruppen oder Freundeskreisen, in Diskussionen, in Trainingsseminaren, im Aufarbeiten vergangener Erfahrungen, in strategischen Planungen, im Experimentieren und im Lernen von anderen. Unsere Aktionen für soziale Gerechtigkeit gut vorzubereiten, ist der Schlüssel zum Erfolg.

Dieses Handbuch führt Erfahrungen von gewaltfreien Kampagnen in verschiedenen sozialen Kontexten und unterschiedlichen Ländern der Welt zusammen.

Es beinhaltet Themenblöcke, in denen

  • Strategien für gewaltfreie Kampagnen entwickelt werden;
  • gezeigt wird, wie wirksame gewaltfreie Aktionen vorbereitet werden (inkl. Checklists);
  • Tipps zu finden sind, wie gewaltfreies Verhalten eingeübt wird (inkl. Prozesse der Gruppendynamik und der Gender-Problematik);
  • Fallbeispiele aus verschiedenen Ländern über erfolgreiche gewaltfreie Kampagnen unter spezifischen gesellschaftlichen Bedingungen informieren.

Auch wenn es nicht das eine garantiert wirksame Rezept für den Erfolg gewaltfreier Aktionen und Kampagnen gibt, dient dieses Handbuch gleichwohl als Quelle hilfreicher praktischer Hinweise. Aktivist*innen können sie nutzen, um ihre eigene Kampagne aufzubauen, sie für ihren eigenen Kontext und entlang ihrer Bedürfnisse zu konzipieren sowie sie möglichst wirkungsvoll umzusetzen.

Dieses Handbuch birgt einen Fundus kollektiver Erfahrungen von Aktivistinnen innerhalb des Netzwerks der War Resisters' International (WRI). 50 Autor*innen haben an diesem Handbuch mitgewirkt. Sie kommen aus Australien, Belgien, Großbritannien, Kolumbien, Chile, der BRD, Italien, Israel, Süd-Korea, Skandinavien, Spanien, der Türkei und den USA.

Christine Schweitzer
erschienen in: Soziale Verteidigung, BSV-Rundbrief, Nr. 4/2017

>> zurück zur buchvorstellung
>> zurück zur verlagsübersicht

Volltextsuche
Themen
Ausgaben

Bücher aus dem Verlag Graswurzelrevolution

Gewaltfreier Anarchismus & anarchistischer Pazifismus
Auf den Spuren einer revolutionären Theorie und Bewegung

Digitale Selbstüberwachung
Self-Tracking im kybernetischen Kapitalismus

Die Revolution bist Du!
Der Tolstojanismus als soziale Bewegung in den Niederlanden

Rirette Maîtrejean
Attentatskritikerin, Anarchafeministin, Individualanarchistin

Gegengeschichten oder Versöhnung?
Erinnerungskulturen und Geschichte der spanischen Arbeiterbewegung vom Bürgerkrieg bis zur "Transición" (1936-1982)

Alles verändert sich, wenn wir es verändern
Die Offene Arbeit Erfurt im Wandel der Zeiten (1979-2014)

"Kommen Sie da runter!"
Kurzgeschichten und Texte aus dem politischen Alltag einer Kletterkünstlerin

Deutsche AntifaschistInnen in Barcelona (1933-1939)
Die Gruppe "Deutsche Anarchosyndikalisten" (DAS)

Christlicher Anarchismus
Facetten einer libertären Strömung

Topf & Söhne
Besetzung auf einem Täterort

…und über uns kein Himmel
Graphic Novel

Lebensfäden
Zehn autobiographische Versuche

Gegen die Arbeit
Über die Arbeiterkämpfe in Barcelona und Paris 1936-38

Staudamm oder Leben!
Indien: Der Widerstand an der Narmada

Das Schlachten beenden!
Zur Kritik der Gewalt an Tieren. Anarchistische, pazifistische und linkssozialistische Traditionen

Ein weltweiter Aufbruch!
Gespräch über den gewaltfreien Anarchismus der Siebzigerjahre

Kleine Geschichte des Anarchismus
Ein schwarz-roter Leitfaden - Comic

"Ich revoltiere, also sind wir."
Nach dem Mauerfall: Diskussion um Albert Camus' "Der Mensch in der Revolte"

Barrieren durchbrechen!
Israel / Palästina: Gewaltfreiheit, Kriegsdienstverweigerung, Anarchismus

Der Intimfeind
Verlust und Wiederaneignung der Persönlichkeit im Kolonialismus

Anarchismus
Theorie, Kritik, Utopie

Lebensunwert?
Paul Wulf und Paul Brune. NS-Psychiatrie, Zwangssterilisierung und Widerstand

Lebenserfahrung und Geistesarbeit
Simone Weil und der Anarchismus

Anarchismus und Bürgerkrieg
Zur Geschichte der Sozialen Revolution in Spanien 1936-1939

Kampf der Erinnerungen
Der Spanische Bürgerkrieg in Politik und Gesellschaft 1936-2006

Rebell wider den Krieg
Bertrand Russell 1914-1918

Franz Prisching
G'roder Michl, Pazifist und Selberaner

"Krieg ist der Mord auf Kommando"
Bürgerliche und anarchistische Friedenskonzepte. Bertha von Suttner und Pierre Ramus

Zeiten des Kampfes
Das Student Nonviolent Coordinating Committee (SNCC) und das Erwachen des afro-amerikanischen Widerstands in den sechziger Jahren

Der 11. September und die neuen Kriege
Von der Bewegung gegen neoliberale Globalisierung zu einer weltweiten Antikriegsbewegung?

Das andere Indien
Anarchismus, Frauenbewegung, Gewaltfreiheit, Ökologie

Die Wüste lebt
Jenseits von Staat und Kapital

Gewaltfreier Anarchismus
Herausforderungen und Perspektiven zur Jahrhundertwende

Urpsrung der Revolte
Albert Camus und der Anarchismus





 


 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
verlag graswurzelrevolution buchverlag@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net