graswurzelrevolution
269 mai 2002
aktuelle ausgabe abo & service archiv buchverlag news & infos vernetzung über uns graswurzelladen home
stern / zerbrochenes gewehr
editorial
>> 269 mai 2002

Tanz auf dem Wurzelwerk

Auf zum Graswurzelrevolution-Fest 21. - 23.6. in Münster

Editorial und Einladung

Liebe Leserinnen und Leser,

die Ausgabe 269 der graswurzelrevolution hat einen antirassistischen Schwerpunkt. Insbesondere die Beiträge zu den Themen Antisemitismus und deutsche "Normalisierung" bieten Diskussionsstoff. Ein Blick über den Tellerrand, z.B. nach Frankreich (S. 1, 7), Russland (S. 6/7), Österreich (S.9), Kolumbien (S. 8) und Argentinien (S. 3) erweitert den eigenen Horizont und verdankt sich unseren GWR-"KorrespondentInnen" und der transnationalen Vernetzung unseres Bewegungsblattes. Aktive AntifaschistInnen, AntimilitaristInnen, Atom-GegnerInnen, HausbesetzerInnen, Libertäre, Feministinnen, ... finden in dieser Ausgabe bewegende Informationen.

In der Sommernummer 270 werdet ihr u.a. eine ausführlichere Beschäftigung mit dem Themenkomplex Israel/Palästina und ein Interview mit der Anarchafeministin Ilse Schwipper finden.

Und: In GWR 270 erscheint ein vollständiges Programm unseres 30 Jahre-GWR-Festes.

"Trau einer über 30.
Graswurzelrevolution 1972 - 2002 ff.
Für eine gewaltfreie, herrschaftslose Gesellschaft"

Wer so lange nicht warten will, findet in den nächsten Tagen häufig aktualisierte Infos auf unserer Homepage: www.graswurzel.net.

Ein paar Programminfos gibt es schon jetzt:

Das Fest beginnt am Freitag, 21. Juni um 16 Uhr und endet am Sonntag, 23. Juni voraussichtlich um 16 Uhr. Es wird vor allem in und um die ESG (Breul 43) stattfinden. Allerdings finden aufgrund der großen Zahl der Veranstaltungsangebote dezentral Events zum Teil gleichzeitig/parallel in verschiedenen Gebäuden statt.

"...wenn ich nicht tanzen kann, ist es nicht meine Revolution."

So hat es die Anarchistin Emma Goldman einmal formuliert. Und wer tanzen möchte, der/dem bietet sich bei unserem Fest dazu die Gelegenheit.

Es spielen z.B. das Duo Contraviento (Isabel Lipthay/Martin Firgau, Folk), Pit Budde von der legendären Anarchofolkband Cochise, der "Anarcho-Barde" Baxi, die Folkrockband Fargo, Klaus der Geiger und Fromage Diatonique (Bal Folk).

Wer Lust hat auf schnelle, melodiöse Rockmusik, dem/der seien die Konzerte empfohlen, die voraussichtlich am Samstag in der Baracke am Aasee stattfinden werden: Petrograd aus Luxemburg spielen wie auch Daddy Longleg melodischen Hardcore. Die Musik von Schone deine Erben steht in der Tradition von Ton Steine Scherben.

Die FreundInnen libertärer Lyrik können sich freuen auf Brunelleschi Bong (Lyriks & Bass) und auf das Netzwerk libertärer LyrikerInnen Fraktal: Jokkl, Michael Halfbrodt, Ralf Burnicki, Mouna Rappolt, u.a.

In der ehemals besetzten Frauenstr. 24 präsentiert das anarchistische Kabarettensemble Der Blarze Schwock sein neuestes Programm.

Angeboten werden viele Veranstaltungen, Arbeitskreise und Vorträge, zum Beispiel:

Roberta Bacic (War Resisters International, London) berichtet am Freitag über "Chile". Johanna Hellkerns bietet einen Arbeitskreis an zu "Louise Michel; Anarchismus und Feminismus". Alfred Schobert vom Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung beleuchtet "Deutsche Normalisierung und Krieg". Uli Klemm bietet am Samstag ab 20.30 Uhr einen AK zu "Anarchisten als Pädagogen" an. Uwe Kurzbein u.a. KommunardInnen berichten in ihrem Arbeitskreis "Signale aus der Nische: Kommunen" über das Leben in alternativen Wohnprojekten. Tobias Pflüger (IMI Tübingen) wirft am Freitag einen Blick auf "Die neue Bundeswehr und den 'Krieg gegen den Terror'". Helga & Wolfgang Weber Zucht erzählen Geschichte(n) der graswurzelrevolution und ihrer 1965/66 erschienenen Vorgängerin Direkte Aktion. Clemens Ronnefeld (Versöhnungsbund) bietet eine Veranstaltung zum "Irak" an. Bernd Drücke: "Geschichte(n) und Perspektiven libertärer Gegenöffentlichkeit". Annette & Michael Schiffmann bieten einen "Mumia Abu-Jamal"-Arbeitskreis an. Zurück aus Mexiko berichten Dorit Siemers und Luz Kerkeling (Gruppe BASTA) über Chiapas (Reiseberichte, Analysen, Perspektiven).

Edo Schmidt macht einen Arbeitskreis zum Thema "Demokratische Propaganda". GWR-Mitbegründer Wolfgang Hertle bietet einen "15 Jahre Archiv Aktiv"-AK an und bringt Zeitungen und Fotos zur Geschichte der GWR mit.

Markus Beinhauer beleuchtet "Geschichte(n) und Perspektiven der Anti-Atom-Bewegung"

Die FAU bietet einen Arbeitskreis "Globalisierung" an. Erich Landrocker bietet Arbeitskreise an zum Themenkomplex "Männerbewegung" und "Machtpolitik im Postfordismus: Wie wirkt Gewalt?".

Lou Marin: I. Film und Diskussion: Zur Aktualität eines gewaltfreien Klassikers; Martin Luther King Filmdokumentation: Dann war mein Leben nicht umsonst (ca. 100 Min.) anschl. Diskussion: Vergleich MLK - Malcolm X. Rückblick auf die Sackgassen des Befreiungsnationalismus und der Identitätspolitik der 80er und 90er Jahre. Zur Strategie und Taktik bei MLK: Ausspielen der gegnerischen bewaffneten Kräfte. Zum utopischen Freiheitsbegriff bei MLK.

Lou Marin: II. Graswurzelrevolution und neue Bewegung für eine andere Globalisierung Kurzreferat, anschl. Diskussion: - Entstehungsbedingungen der Bewegung in den 90er Jahren - Geschichte und Gegenwart der Bewegung, prägende Personen und Organisationen - Eindrücke aus Frankreich - GraswurzelrevolutionärInnen und gewaltfreie AnarchistInnen in der Bewegung für eine andere Globalisierung. Welche Inhalte können wir wie einbringen?

Einen Workshop zu "Neuschöpfung der Gesellschaft" gibt es am Samstag. Im Workshop werden nach einer kurzen historischen Einführung einige zentrale Thesen von Pierre Ramus in Kleingruppen erarbeitet. Ziel davon ist es, hieraus in der abschließenden Diskussion Perspektiven für heute und die Arbeit der nächsten Jahre abzuleiten. Vorbereitend könnte jedeR Interessierte die Lesemappe zu Ferdinand Groß (für fünf Euro bei Georg Fischer, Tel/Fax: 06293-79231, e-mail: circampulus@freenet.de zu beziehen.) lesen. Im Workshop werden Papiere verteilt. Das Ergebnis soll schriftlich festgehalten werden.

Offene Arbeitskreise, ...

Offenes Mikrophon: "Mein erstes Mal" - die 1. Graswurzelrevolution und wie es dann weiterging. Geschichte der GWR

Wer will, kann folgende Filme sehen: Was ist Anarchie?/Marie-Christine & Marianne Enckel (Centre International de Recherches sur l'Anarchisme, Lausanne) - Film AG, A-Seminar.

TV-Münster: Graswurzelrevolution - Ein Interview.

In den Räumen der ESG ist die Ausstellung von Gabriele Senft "Die Brücke von Vavarin" zu sehen. Diverse Gruppen und Verlage werden ihre Buch- und Infostände aufbauen.

Alle Kongress-TeilnehmerInnen bekommen einen Plan und einen GWR-Button, der auch zur Benutzung des Shuttles (AStA-Bulli) berechtigt.

Für das Essen sorgen die Vokü Münster und das holländische Küchenkollektiv Rampenlan.

Um kalte Getränke kümmert sich die VVN Münster in Zusammenarbeit mit der FAU u.a.

Kaffee/Tee/Waffeln: Kaffeefahrt (BUND-Jugend)

Verantwortliche Gruppe für Kinderbetreuung: Gruppe BASTA, c/o Infoladen Bankrott, Dahlweg 64, 48153 Münster. E-Mail: gruppeBasta@gmx.de

Die Eintrittspreise sind gestaffelt und werden beim nächsten überregionalen GWR-Kongress-Vorbereitungstreffen festgelegt, zu dem ihr herzlich eingeladen seid: 4. Mai 2002, ab 16 Uhr, ESG, Breul 43, Clubraum 1. Regionale Vorbereitungstreffen: 13. Mai und 10. Juni jeweils ab 20 Uhr im GWR-Büro.

Die Plakate zum GWR-Fest werden in den nächsten Tagen gedruckt. Wenn Ihr in Euren Städten plakatieren wollt, könnt ihr Plakate bestellen bei: Graswurzelwerkstatt, z.Hd. A. Peters, Scharnhorststr. 6, 50733 Köln. Fax: 0221/765889

Wenn ihr Schlafplätze braucht oder anbieten könnt, wendet Euch bitte (am besten per E-Mail) an die Schlafplatzbörse: Umweltzentrum, Scharnhorststr. 57, 48151 Münster. Tel.: 0251/521112, Fax: 5389797, E-Mail: uwz@muenster.de

Meldet Euch bitte an, damit wir ungefähr abschätzen können wie viele Leute zum Fest kommen. Anmeldungen bitte (mailen, faxen oder schreiben) an die Redaktion Graswurzelrevolution (siehe unten).

Zur Festfinanzierung bitten wir um Eure Spenden und Darlehen auf das GWR-Kongress-Sonderkonto: "Sparkasse Münster, Bernd Drücke, GWR Kongress, Kto.Nr. 134029909, BLZ 40050150"

Wenn Ihr noch Ideen fürs Fest habt, lasst es uns wissen. Es gibt viel zu tun...

In den nächsten Tagen findet Ihr auf unserer Homepage auch häufig aktualisierte Infos zum Fest: www.graswurzel.net

Mit li(e)bertären Grüßen, Euer
Bernd Drücke (GWR-Koordinationsredakteur)
>> zurück zum inhaltsverzeichnis

Volltextsuche
Themen
Ausgaben

Artikel zum gleichen Thema

Musikalische Geburtstagstorte für die Graswurzelrevolution
271 september 2002

Programmübersicht

Programm und Infos zum GWR-Fest
news & infos 20.6.2002

GWR-Party und Kongress
270 sommer 2002

"Trau' einer über dreißig!"

Tanz auf dem Wurzelwerk
269 mai 2002

Plakate zum GWR-Fest
news & infos 29.4.2002

Tanz auf dem Wurzelwerk
news & infos 25.4.2002

Das "30 Jahre Graswurzelrevolution-Fest" wirft seine Schatten voraus
268 april 2002

Trau einer über 30 - Kongressvorbereitung
news & infos 19.2.2002

Trau einer über 30
266 februar 2002

30 Jahre Graswurzelrevolution
265 januar 2002





Kontakt

Redaktion Graswurzelrevolution
Breul 43
D-48143 Münster
Tel.: 0251/48290-57
Fax: 0251/48290-32
redaktion@graswurzel.net


 aktuelle ausgabe   abo & service   archiv   buchverlag   news & infos   vernetzung   über uns   graswurzelladen   home 
graswurzelrevolution redaktion@graswurzel.net / www webmaster@graswurzel.net