269 mai 2002

Editorial und Einladung Liebe Leserinnen und Leser, die Ausgabe 269 der graswurzelrevolution hat einen antirassistischen Schwerpunkt. Insbesondere die Beiträge zu den Themen Antisemitismus und deutsche „Normalisierung“ bieten Diskussionsstoff. Ein Blick über den Tellerrand, z.B. nach Frankreich (S. 1, 7), Russland (S. 6/7), Österreich (S.9), Kolumbien (S. 8) und Argentinien (S. 3) erweitert den eigenen Horizont … Weiterlesen

» Inhalt
268 april 2002

Hallihallo, ich freue mich auf die Konzerte, auf Vorträge, Arbeitskreise, Kabarett, die Leckereien des holländischen Vokü-Kollektivs Rampenplan und der Volxküche MS, auf die vielen alten und neuen Freundinnen und Freunde aus den sozialen Bewegungen,… Gleichzeitig wird mir schwummerig, wenn ich an die Arbeit denke, die – zusätzlich zum Redaktionsstreß – auf die GWR-Redaktion und die … Weiterlesen

» Inhalt
267 märz 2002

Liebe Leserinnen und Leser, eigentlich wollte ich hier ein bekanntes Foto von 1998 platzieren, auf dem Milosevic mit Fischer zu sehen ist, und über dieses Foto den obigen Titel legen. Leider war im GWR-Archiv das Foto nicht zu finden. Nicht dass ich den jugoslawischen Ex-Staatschef, der ein Militarist, Nationalist und Mörder ist, verteidigen möchte. Ich … Weiterlesen

» Inhalt
266 februar 2002

„Selbst wenn der Staat das Gute befiehlt, beschmutzt er es, weil er befiehlt, weil jeder Befehl die Empörung der Freiheit herausfordert, weil das Gute, wenn es befohlen wird, das Übel wird.“ Michail Bakunin, 1814-1876 „Ist es nicht paradox, dass die westliche Politik heute die Menschenrechte als Waffe gegen das Andersartige benutzt, nach dem Motto: Entweder … Weiterlesen

» Inhalt
265 januar 2002

„Nach dem Grünen Parteitag in Rostock Ende November müßten die Basisgruppen der graswurzelrevolution ja eigentlich aus allen Nähten platzen und das Privatleben, in das sich die übrigen PazifistInnen zurückziehen, dürfte auch zum Bersten voll sein.“ Apoplex, anarchistische Zeitung, Nr. 80, Dez. 01 Liebe Leserinnen und Leser, leider ist es nicht so, wie unsere KollegInnen von … Weiterlesen

» Inhalt
264 dezember 2001

„Terrorismus ist das Symptom und nicht die Krankheit. Wir können den Terrorismus nicht bekämpfen, indem wir uns an ihm beteiligen. Auf einen terroristischen Akt mit einem kriegerischen Akt zu antworten, bedeutet in einer seltsamen Weise ihn zu ehren. (…) Ich bin nicht gegen den Krieg in Afghanistan, weil ich vom Wesen her antiamerikanisch oder für … Weiterlesen

» Inhalt
263 november 2001

Die Maßnahmen Die Faulen werden geschlachtet Die Welt wird fleißig Die Hässlichen werden geschlachtet Die Welt wird schön Die Narren werden geschlachtet Die Welt wird weise Die Kranken werden geschlachtet Die Welt wird gesund Die Traurigen werden geschlachtet Die Welt wird lustig Die Alten werden geschlachtet Die Welt wird jung Die Feinde werden geschlachtet Die … Weiterlesen

» Inhalt
262 oktober 2001

Liebe Leserinnen und Leser, am 23.9.2001 hat bei den Wahlen zum Hamburger Senat die „Rechtsstaatliche Offensive“, Partei des rechtsextremen Todesstrafe-Befürworters Schill, 19,4 % der abgegebenen Stimmen erhalten. Eine logische Konsequenz auch aus der von Schily (SPD) und Co. angeheizten innenpolitischen Stimmung. Die hat sich nach den schrecklichen Massenmordanschlägen in New York und Washington dramatisch verschärft. … Weiterlesen

» Inhalt
261 september 2001

Liebe Leserinnen und Leser, die GWR-Sommerpause ist vorbei. Ich hoffe, Ihr habt Euch gut erholt. Viel ist in der Zwischenzeit passiert und nur ein Bruchteil der Ereignisse kann in dieser GWR-Ausgabe berücksichtigt werden. Die Beantwortung aller Briefe erweist sich als schwierig. Wenn es Euch zu lange dauert, ruft bitte im GWR-Büro an. Die Menge der … Weiterlesen

» Inhalt
260 sommer 2001

Liebe Leserinnen und Leser, der Platz hier reicht gerade noch, um Euch auf einen spannenden, 18seitigen Artikel zum Thema „Der Anarchismus in seiner heutigen Rezeption“ hinzuweisen, über den wir uns sehr gefreut haben. Geschrieben hat ihn der 19jährige Abiturient Olaf Schräder als Facharbeit im Leistungskurs Geschichte des Carl-Orff-Gymnasiums im bayrischen Unterschleißheim. Der Artikel kann ab … Weiterlesen

» Inhalt
259 mai 2001

Liebe Leserinnen und Leser, es ist gefährlich für die Welt, dass es offenbar ausreicht, jede Woche Menschen hinrichten zu lassen und von der Waffenlobby, den Mineralöl- und Rüstungskonzernen sowie vom eigenen Familienclan gepusht zu werden, um der „mächtigste Mann der Welt“ zu werden. Keine Frage, George W. Bush ist eine Gefahr für den Weltfrieden, und … Weiterlesen

» Inhalt
258 april 2001

» Inhalt
257 märz 2001

» Inhalt
256 februar 2001

» Inhalt
255 januar 2001

» Inhalt
254 dezember 2000

» Inhalt
253 november 2000

» Inhalt
252 oktober 2000

» Inhalt